1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

"Faasend so wie frieja" bei der KKV in Landsweiler-Reden

"Faasend so wie frieja" bei der KKV in Landsweiler-Reden

Landsweiler-Reden. In der Narrhalla tobte der Bär. In Landsweiler-Reden sorgten die Akteure des KKV mit wirklich tollen Tänzen und krachenden Büttenreden für Stimmung. Wie beispielsweise Altbürgermeister Friedhelm Frisch, der vor dem Finale mit "Theater, Theater, der Vorhang geht auf" die Offensive der Gesangsgruppe Widda Do eröffnete

Landsweiler-Reden. In der Narrhalla tobte der Bär. In Landsweiler-Reden sorgten die Akteure des KKV mit wirklich tollen Tänzen und krachenden Büttenreden für Stimmung. Wie beispielsweise Altbürgermeister Friedhelm Frisch, der vor dem Finale mit "Theater, Theater, der Vorhang geht auf" die Offensive der Gesangsgruppe Widda Do eröffnete. Wobei auch Sitzungspräsident Peter Groß, Dieter Leder und Heike Groß ihre stimmlichen Potenziale wirkungsvoll einbrachten. Grandios eine Dame namens Kehl, die aus voller Kehle und mit entsprechender Figur ihr Vorbild Trude Herr glatt an die Wand sang. Wieder scharf gewürzt war der Dialog eines glücklichen Ehepaars, Elisabeth und Arno Bild, die nach fast 40 Jahren Büttenspaß ihren Abschied gaben. "Nimmst Du die Pille danach?" "Nää, ich holle immer 100." Riesenapplaus für sie, deren Familie aber weiterhin auf der KKV-Bühne präsent ist. Denn Tochter Manuela, Schwiegersohn Jörg und Enkel Nico Baus setzten sich an diesem Abend ebenfalls bestens ins Bild. Wieder eine Wucht die Darbietungen der Garden und Solisten, der Funkenmariechen Anna-Lena Trapp, Valeria Polito, Fabienne Heckmann und die zu "Candy Man" als Gutsjer tanzenden Minis, die Junioren, Aktiven, die Speckenbach-Stelzen und die Showgruppe, die das Motto der Gala "Faasend so wie frieja" akkurat auf die Bühne brachten. Egal, ob Sabine Bechtel, die als junge Hausfrau den Salat in der Waschmaschine wäscht, oder die zwei mit der Handwerkerrolle, Benny Holzer und Miroslav Kogut, die dokumentierten, dass besonders Kollegen aus anderen EU-Staaten an einem Tag das ganze Haus renovieren. Gruwe-Hannes Carola Holzer hinterfragte kritisch, wieso das frühere Vereinshaus nicht mehr für Fastnacht geeignet sei. Und was die "3 Tenöre" wieder mit sicherem Standbein zelebrierten, dafür ist spitzenmäßig der richtige Ausdruck. Genau wie Nicoles Jungs alias das Männerballett, das mit Ideen, Akrobatik und auch als Ballett wirklich überzeugen konnte. rp

Auf einen BlickDie Akteure: Sitzungspräsident Peter Groß. In der Bütt: Jörg und Nico Baus (Vater und Sohn), Sabine Bechtel, Carola Holzer, Jörg und Manuela Baus, Miroslav Kogut und Benny Holzer (Zwei mit der Handwerkerrolle), Elisabeth und Arno Bild (Ein glückliches Ehepaar). Tanzdarbietungen, Mini-, Junioren- und Aktivengarde, Showgruppe, die Tanzmariechen Anna-Lena Baus, Fabienne Heckmann und Valeria Polito, Trainerinnen Annika Jost, Jasmin Keller, Tina Groß, Melanie Kaas, Sabine Bechtel, Sandy Stachel, Christine Bechtel, die Specken-Bachstelzen (Leitung Patrick Orth), Gesangsgruppe Widda Do (Leitung Torsten Frisch); Thomas Leder, David Penth und Alexander Wenz (Die drei Tenöre), Männerballett, Trainerin Nicole Kolling. Technik: Klaus Mohr, Ton, Wolf-Dieter und Marc Brill, Beleuchtung, Michele Polito und Thorsten Kehl, Bühnenaufbau. Duo for You, Musik. rp