Eintauchen in bewegte Farbwelten

Galerist Herbert Dreisow präsentiert in seiner renommierten Galerie ,,Miteinander“ in der Hauptstraße in Schiffweiler eine Ausstellung mit Werken der Fürther Künstlerin Cordula Lehmann. Am Sonntag war die gut besuchte Vernissage.

. In ihren Arbeiten erkennt man ihre Erfüllung, ihre Liebe zur Natur. Überall in ihren Exponaten ist sie präsent - ob in Fotos, Aquarellen oder ihren farbenprächtigen Acrylwerken in Spachteltechnik. Cordula Lehmann scheint sich leibhaftig in die Natur einzufügen, ständig in ihren kreativen Prozess einzuarbeiten. ,,Die Natur ist meine Inspiration, meine Bestimmung", sagt die Künstlerin selbst über ihre Werke. So bestechen ihre Bilder mit ab-strakter Farbenfreude und einer besonderen Ausstrahlung. Man erkennt, man interpretiert und wechselt ständig seine persönlichen Erkenntnisse. So beeindruckend erscheinen die Werke von Cordula Lehmann. Die Künstlerin, die 1960 in Neunkirchen geboren wurde und in Ottweiler Fürth groß geworden ist, hat ihre Kunst größtenteils als Autodidaktin erlernt.

Seit 2002 besuchte sie zahlreiche Kurse in Aquarell und Ölmalerei. ,,Ich war schon immer von der Malerei fasziniert", unterstreicht die Künstlerin ihre Bestimmung. Seit fast 30 Jahren wohnt Cordula Lehmann in Rom und arbeitet als Deutschlehrerin in einer Sprachenschule. Dass man auch in Bella Italia auf die Künste von Cordula Lehmann setzt, unterstreichen mehrere Ausstellungen in der Galerie Pentart in Rom. In den Jahren 2011 und 2012 wurde sie für ihre Bilder mit dem Preis "Premio Pentart" ausgezeichnet und wird zudem im "Annuario d'Arte Moderna", einem Nachschlagewerk für zeitgenössische Kunst, erwähnt. ,,Sie ist einfach eine großartige Künstlerin", sagte am Sonntagnachmittag Eva Quack, seit 23 Jahren Dozentin für Malerei an der Seniorenakademie in Neunkirchen. Die Elversbergerin hob in ihrer Laudatio die Schaffenskraft von Cordula Lehmann hervor, ihre enge Verbindung zur Natur und ihre Gabe, diese visuell auf die Leinwand zu bannen. Rund 50 Werke präsentiert Cordula Lehmann in der Galerie "Miteinander" in Schiffweiler . Am kommenden Wochenende haben die Besucher Gelegenheit, die beeindruckenden Bilder der Künstlerin selbst zu erkunden.

Zum Schiffweiler Dorffest öffnete Herbert Dreisow seine Galerie und bot bei einem Glas Wein und Käsewürfeln die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild vom umfassenden Schaffen der Künstlerin Lehmann zu machen. Der Erlös ist für caritative Zwecke gedacht. "Lassen Sie sich überraschen von einem Einblick in die Natur, wie man sie aus verschiedensten Gesichtspunkten betrachten und in der eigenen Phantasie auch interpretieren kann." Die Ausstellung trägt den Titel: "Parallele Welten - Natur und Imagination" und ist nach dem Schiffweiler Dorffest auch zu den regulären Öffnungszeiten der Galerie "Miteinander" zu sehen.