Feuerwehr meldet : Schiffweiler Wehr rettet Mensch und Tier bei Kellerbrand in Heiligenwald

Die Arbeiten an der Einsatzstelle zogen sich bis 4 Uhr hin, die Restarbeiten noch über den gesamten Sonntag.

„Sieben Personen, vier Kaninchen und zwei Katzen gerettet“ – das war das Fazit, das Einsatzleiter und Wehrführer Christian Kleis am Sonntagmorgen ziehen konnte. Die gesamte Wehr Schiffweiler sowie die Drehleiter der Feuerwehr Illingen waren am Sonntagmorgen gegen 2.20 Uhr bei klirrender Kälte nach Heiligenwald alarmiert worden, wie es im Feuerwehrbericht weiter heißt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang auf der Gebäudevorderseite im ersten Obergeschoss und im Dachgeschoss dichter Qualm aus den Fenstern. Zwei Personen hatten sich auf einen Balkon gerettet, drei weitere flüchteten vor dem Qualm auf das Dach. Bis zum Eintreffen der Drehleiter aus Illingen wurden vier Personen über Steckleitern gerettet. Eine fünfte Person wurde über die Drehleiter in Sicherheit gebracht. Im weiteren Verlauf wurden zwei Personen aus dem Erdgeschoss gerettet, die den Brand zunächst nicht bemerkt hatten. Ursache für den Rauch war ein Brand im Kellerbereich. Dieser Brandrauch zog sich kaminartig durch das gesamte Haus.

Bereits dreizehn Minuten nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten „sieben Personen gerettet und „Brand unter Kontrolle“ gemeldet werden. Fünf Rettungswagen, mehrere Notärzte und auch der organisatorische Leiter Rettungsdienst waren alarmiert worden. Auch Bürgermeister Markus Fuchs machte sich vor Ort ein Bild an der Einsatzstelle und kümmerte sich mit dem Leiter des Ordnungsamtes um die Unterbringung der betroffenen Personen, wie es weiter heißt.

Die Arbeiten an der Einsatzstelle zogen sich bis 4 Uhr hin, die Restarbeiten noch über den gesamten Sonntag.