| 20:41 Uhr

KKV Landsweiler-Reden
Eine turbulente Karnevalsshow

Die evangelische Pfarrerin von Landsweiler Reden, Wiltrud Bauer, als Köchin in der Bütt. Die Puppe wird gespielt von ihrem Sohn Tilmann.
Die evangelische Pfarrerin von Landsweiler Reden, Wiltrud Bauer, als Köchin in der Bütt. Die Puppe wird gespielt von ihrem Sohn Tilmann. FOTO: Jörg Jacobi
Landsweiler-Reden. Schlag auf Schlag ging es bei der Kappensitzung des KKV Landsweiler-Reden. Von Gerhard Krämer

„Je Später der Abend, umso schöner die Gäste“, konnte man denken, als kurz vor Ende der Kappensitzung das Prinzenpaar vom NKA, Klaus-Dieter I. und Gabi II., über die Bühne rauschten. Klaus-Dieter I. verzauberte die Narrenschar mit seinem mit viel Herzblut vorgetragen „Prinzenlied“. Doch der Reihe nach. Mit dem Motto „Hinter dem Horizont geht´s weiter“ gestaltete der KKV Landsweiler-Reden mit dem Sitzungspräsidenten Tobias Klos eine turbulente Karnevalsshow. Ein illustrer Kreis namens Elferrat im schicken Outfit (leuchtendgrüner Hut, grüne Krawatte, weißes Hemd und schwarze Hose) präsentierte sich fast frühlingshaft und richtig gewichtig vor dem tollen Bühnenbild.



Ohne Unterbrechung führte der Sitzungspräsident durch das riesige Programm mit Minigarde, Jugendgarde, Juniorengarde, Aktivengarde, Minimariechen, Juniorenmariechen, sechs Büttenreden, Bauchredner „Herzkönig“, Speckenbach Stelzen, Männerballett und Gesangsgruppe „Widda Do“. Fast feierlich wurde es als Kim Bäcker, die mit Holger Maroldt die Büttenrede „Vater und Tochter“ vortrug, für 1 x 11 Jahre karnevalistischem Bühnenjubiläum mit einer Urkunde geehrt wurde. „Widda Do“ brillierte mit einem Liederreigen. Mit „Aber bitte mit Sahne“ über „Seemann lass das Träumen“ über „Für mich soll´s rote Rosen regnen“ bis „An Tagen wie diesen“ und vieleanderen Songs wurde die Stimmung hochgefahren. Als die „Speckenbach Stelzen“ einen tollen Zwergentanz vorführten, hielt es auch die Elferräte nicht mehr auf ihren Plätzen. Mit tollen tänzerischen Darbietungen erinnerte anschließend die Aktivengarde an Ikonen der Showbranche  und das Männerballett tanzte tolle Bühnenbilder zu Musik von  Michael Jackson. Gleich drei Prinzenpaare machten ihre Aufwartung und verliehen der Kappensitzung den Glanz der Tollitäten. Last but not least: Es passte gut zum Motto, dass auch die evangelische Pfarrerin von Landsweiler, Wiltrud Bauer, in die Bütt stieg.