„Ein Gefühl von Zusammenhalt“

Weihnachtliche Stimmung herrschte am Wochenende auf dem Greifenburger Platz in Schiffweiler. Seit 2012 organisieren die vier Gemeindeteile gemeinsam einen Weihnachtsmarkt.

Temperaturen um drei Grad Celsius, ein bewölkter Himmel, der seine Schleusen glücklicherweise nicht öffnete, und ein gelegentlich kalter Luftzug, mit dem der Duft von Glühwein und Gebäck einherging, bildeten den Rahmen für den dritten gemeinsamen Weihnachtsmarkt der Gemeinde Schiffweiler am Wochenende. Nach der Premiere im Jahr 2012 in Stennweiler und der Fortsetzung im vergangenen Jahr in Heiligenwald fand der gemeinsame Weihnachtsmarkt der vier Gemeindeteile Schiffweiler , Heiligenwald, Landsweiler-Reden und Stennweiler auf dem Greifenburger Platz in Schiffweiler statt. Vom zentralen Festplatz aus zog sich der Markt mit 24 teilnehmenden Vereinen bis hin zum Rathaus, wo ein Weihnachtsbasar veranstaltet wurde.

"Eigentlich wollten wir uns nur schnell aufwärmen, aber hier gibt es wirklich interessante Dinge zu sehen", sagte Iris Thommes, die auf dem Weihnachtsbasar drei Gläser Marmelade für ihre Enkel kaufte und noch auf der Suche nach einer "Kleinigkeit" für ihren Mann zum Nikolaustag war. Neben Marmeladen aus eigener Herstellung hatten die 15 Aussteller unter anderem auch Holzschnitzereien, Weihnachtskarten und Gebäck im Angebot. Größerer Andrang herrschte jedoch im Freien zwischen den Ständen des Weihnachtsmarktes. Das kulinarische Angebot war typisch für einen solchen Markt und reichte von Glühwein und Gebäck bis hin zu Grillwaren und diversen Spezialitäten. Musikalisch wurde der Samstagabend von den Blechbläsern des örtlichen Musikvereins Harmonie untermalt, die zusätzlich für weihnachtliche Stimmung sorgten. Daneben waren der Männer- und Frauenchor Schiffweiler , die Chorvereinigung Heiligenwald, der katholische Kirchenchor Stennweiler und der Musikverein Harmonie Schiffweiler an der musikalischen Gestaltung am Samstag und Sonntag beteiligt. Aber auch tänzerische Einlagen der Kinderturngruppe und Eltern-Kind-Gruppe des SSV Heiligenwald und der katholischen Frauengemeinschaft Schiffweiler waren Teil des Programms. Am Sonntagnachmittag machte der Weihnachtsmann Station auf dem Greifenburger Platz und verteilte kleine Geschenke an die wartenden Kinder. Zum ersten Adventswochenende wurde den Besuchern somit ein abwechslungsreiches Programm geboten und die Vorfreude auf das anstehende Weihnachtsfest gesteigert.

"Es ist schön, dass viele Vereine aus allen Gemeindeteilen an der Gestaltung des Weihnachtsmarktes beteiligt sind", fand Maria Heidwig aus Heiligenwald. Der Markt würde zur besseren Identifikation mit der Gemeinde beitragen und "bringt ein Gefühl von Zusammenhalt", wie die Rentnerin fand. Ihr persönliches Glanzlicht im Schiffweiler Weihnachtstreiben sei das Konzert des Musikvereins Harmonie Schiffweiler gewesen, das am Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche St. Martin stattfand. Der Musikverein rundete den Weihnachtsmarkt auch mit einem abendlichen Konzert ab.