1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

Ein bunter Melodienstrauß zum 95. Geburtstag

Ein bunter Melodienstrauß zum 95. Geburtstag

Gelungener Auftakt anlässlich des 95. Geburtstages der Chorvereinigung 1921 Heiligenwald: Der Liedernachmittag mit einem befreundeten Chor aus Luxemburg lockte 250 Gäste in die Klinkenthalhalle. Geboten wurde ein fröhlich-bunter Lieder-Mix.

. So alt wird kaum jemand. Aber auch für einen Chor sind 95 Jahre kein Pappenstiel. Weshalb es nur recht und billig ist, dass die Chorvereinigung 1921 Heiligenwald diesen fast runden Geburtstag quasi als Generalprobe vor dem hundertsten gebührend feiert. Zumal es heute alles andere als selbstverständlich ist, gemeinsam zu musizieren: "Immer mehr Menschen, vor allem die junge Generation, versacken in den sozialen Netzwerken, statt etwas für ihren Körper, die Seele, unsere Kultur oder Geselligkeit zu tun", stellte Vorsitzender Horst Roth in seiner Begrüßung in der gut gefüllten Klinkenthalhalle fest. "Wo ein Chor, eine Gemeinschaft von singenden Menschen durch die Generationen seinen Bestand erhalten konnte und noch heute einen Beitrag leistet zum Kulturleben in der Gemeinde, da gibt es Grund zum Feiern."

Und genau das taten die 33 aktiven Sänger , von denen der Jüngste 50 Jahre und der Älteste 84 Jahre zählt. Hauptprotagonisten des bescheiden als "Liedernachmittag" angekündigten voll- und hochwertigen Konzertes waren die Freunde aus Luxemburg. Seit drei Jahren kennt man den Société Chorale Lamadelaine mit seiner Dirigentin Claudine Peters, der vier Liederblöcke mit einem bunten Mix aus Klassik, Schlager und Operettenmelodien beisteuerte, begleitet von Daniel Lang am Piano. Die Gastgeber selbst hatten sich für ihren ersten Block den Lenz als Thema ausgesucht, später überzeugten sie mit einem fröhlichen Mix geselliger Lieder.

Bereits 40 Jahre singt Manfred Kleber in der Chorvereinigung. Dafür wurde er von Manfred Nikolay im Namen des Saarländischen Chorverbandes mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Als kleines Dankeschön für unglaubliche 70 Jahre Mitgliedschaft erhielt Helmut Knecht eine Urkunde und ein Präsent, vier Mitglieder konnten für 50 Jahre Treue geehrt werden. Gedacht wurde auch an Ehrenchorleiter Friedbert Andres, der über 50 Jahre die Leitung innehatte. Ihm folgte 2006 Lothar Klockner, seit September 2011 leitet Berthold Westrich den Männerchor.

Auch wenn die Altersstruktur nicht optimal ist, muss man sich noch keine Sorgen um die Zukunft des Chores machen, betonte der Vorsitzende. Die Sängervereinigung "profitierte" in der Vergangenheit sogar schon einmal vom Sterben eines anderen Chors. Hatte man doch 2013 vier Sänger aus Merchweiler "aufgefangen". "Wir sind der größte Chor in der Großgemeinde Schiffweiler", erklärt Roth stolz. Nichtsdestotrotz wäre man sehr froh, "wenn neue Gesichter und Stimmen zu uns stoßen würden". Geprobt wird jeden Montag von 19 bis 20.30 Uhr in der Ratsschänke, "jeder Sänger ist herzlich willkommen". Im Fokus steht bei der Probenarbeit ab sofort das Kirchenkonzert, mit dem das Jubiläumsjahr am 13. November in der St. Laurentius Kirche Heiligenwald hochkarätig ausklingen wird.