Kandidatin : Drei Fragen an Vera Haböck

In welche Richtung wollen Sie Ihre Kommune entwickeln?

Haböck: Schiffweiler soll für mich eine lebendige Gemeinde werden mit Austauschmöglichkeiten, insbesondere die Frauen in der Gemeinde interessieren mich sehr. Zudem will ich Schiffweiler vor den Folgen der drohenden Grubenflutung bewahren und will umfassende Informationen für jede Bürgerin und jeden Bürger bereitstellen. Auch die Dienstleister wollen wir ansprechen aufgrund der vermehrten Veranstaltungen auf der Bergmannsalm Reden und dass die Unternehmen durch einen Gewerbeverein unterstützt werden, auch durch das Stattfinden einer Leistungsschau.

Was ist Ihre größte Stärke, Ihre größte Schwäche?

Haböck: Meine größte Stärke ist Geduld. Die größte Schwäche stellen belgische Pralinen dar.

Was werden Sie tun, falls Sie nicht gewählt werden?

Haböck: In meinem Beruf weiterarbeiten. Es steht ein Stellenwechsel an. Es wird immer wieder Veränderungen in meinem Leben geben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung