| 20:25 Uhr

Obstgehölze im Blickpunkt
Die Kunst des Baumschnitts und der Veredelung lernen

Eppelborn/Stennweiler. Obstbäume stehen im Blickpunkt zweiter Kurse, die der Kreisverband für Landschaftspflege und Gartenbau im März anbietet.

(red) In einer Zeit, in der viele Menschen über Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergien klagen, gewinnt die eigene Versorgung mit Obst wieder zunehmend an Bedeutung. Doch Anlagen mit Obstbäumen wie zu Großelterns Zeiten werden immer seltener. Und oft finden sich im Angebot der Konzerne zunehmend Sorten, die auf der grünen Wiese gepflanzt, kaum zu brauchbaren Ergebnissen führen. Seit einiger Zeit versuchen deshalb Landes- und Kreisverbände, dem entgegen zu wirken. Wie man Obstgehölze richtig schneidet und wie man diese veredelt, zeigt der Kreisverband für Landschaftspflege und Gartenbau in zwei Kursen im März im Landkreis Neunkirchen.


Der Obstgehölzschnittkurs findet am Samstag, 3. März, um 14 Uhr in Dirmingen (Freizeitzentrum Finkenrech) statt. Treffpunkt ist der Eingang Obstgarten. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro pro Person, die Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen. Anmeldung bei M. König, Telefon (0 68 24) 71 11.

Der Kurs „Veredeln von Obstbäumen“ mit dem Schwerpunktthema Apfel findet am Samstag, 17. März, 14 Uhr, im Vereinsheim des OGV in Stennweiler (Waldstraße) statt. Sämlingsunterlagen , Reiser und sonstige Hilfsmittel werden gestellt. Eigene, brauchbare Reiser vom Lieblingsapfel können mitgebracht werden. Veredelte Bäume dürfen behalten werden. Teilnahmegebühr ist zehn Euro pro Person, Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen. Anmeldung bei bei M. König, Telefon (0 68 24) 71 11.