1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

Die Katholische Jugend Schiffweiler schickt eine Videobotschaft vom Nikolaus

Videobotschaften für die Kleinen : Der Nikolaus kommt über Whatsapp

Die Katholische Jugend Schiffweiler hat sich in Zeiten von Corona etwas Besonderes für die Kinder einfallen lassen: Eltern können eine Video-Botschaft bestellen.

Wegen Corona sieht die Katholische Jugend Schiffweiler in diesem Jahr von einem Besuch des Nikolauses in den Familien ab. Damit die Kinder aber nicht ganz auf den Nikolaus verzichten müssen, hat man sich etwas einfallen lassen: Mit Hilfe der Eltern werden kleine Video-Botschaften gedreht und an die Familien verschickt, die sich diese dann gemeinsam ansehen können.

„Alles, was wir dazu brauchen, sind den Namen und das Alter der Kinder sowie ein, zwei Dinge, die dem Kind im Laufe des Jahres passiert sind“, Informiert Lena Ziegler, die Vorsitzende der Katholischen Jugend Schiffweiler, auf Anfrage unserer Zeitung. Schon vor einigen Jahren haben die Mitglieder der Katholischen Jugend Schiffweiler von der Kolpingsfamilie Schiffweiler die Organisation des Nikolausbesuches in den Familien der Gemeinde übernommen. „Das macht uns allen viel Spaß und deshalb haben wir gemeinsam überlegt, wie wir den Kindern trotz Corona den Kontakt mit dem Nikolaus ermöglichen können“, erzählt Lena Ziegler. Schriftführerin Vivi Schäfer sei dann auf die Idee mit den Videobotschaften gekommen, die große Zustimmung gefunden hätte.

Rund zehn Eltern haben sich bislang gemeldet und eine Videobotschaft für ihren Nachwuchs in Auftrag gegeben. „Häufiger aufräumen, regelmäßig Zähneputzen, weniger rumtrödeln“ – das sind nach Lena Zieglers Worten bislang die häufigsten Botschaften, die der Nikolaus den Kindern per Video vermitteln soll. Doch eines ist der Vorsitzenden der Katholischen Jugend Schiffweiler sehr wichtig: Es solle auf jeden Fall auch eine positive Botschaft für das Kind vermittelt werden. „Der Nikolaus lobt auch gerne, etwa wenn er sieht, dass sich das Kind seit seinem letzten Besuch mehr Mühe in der Schule gegeben oder sich in anderen Bereichen verbessert hat“, unterstreicht Ziegler. Da der Nikolaus keine Furcht einflößen soll, werde er in Schiffweiler auch nicht vom grimmigen Knecht Ruprecht, sondern von Engeln begleitet, die wohl auch auf den Videos zu sehen sein werden. Die Videos werden am 28. und 29. November im kleinen Kreis mit professionellem Equipment gedreht und per Whatsapp an die Familien verschickt. Eltern, die Interesse an einer Video-Botschaft haben, können sich im Vorfeld unter (0151) 189 533 53 über Whatsapp-Nachricht an Lena Ziegler melden.Die Nikolausaktion der Katholischen Jugend Schiffweiler stieß in den vergangenen Jahren stets auf großes Interesse. „Wir waren immer mit fünf, sechs Nikoläusen, die von Engeln begleitet wurden, im Einsatz und haben rund 50 Familien besucht.“