Derbys machen den Reiz aus

Ab morgen kicken in Schiffweiler wieder zwei Tage lang insgesamt 18 Mannschaften. Das Qualifikationsturnier der FSG Schiffweiler ist der Auftakt zu drei aufeinanderfolgenden Fußball-Wochenenden in der Mühlbachhalle.

Insgesamt 18 Mannschaften von der Fußball-Saarlandliga bis zur Kreisliga sind an diesem Wochenende in der Mühlbachhalle beim Masters-Qualifikationsturnier der FSG Schiffweiler am Start. Beim 34. Hallenturnier der FSG um den Alte-Leipziger-Cup geht es morgen und am Sonntag um 44 Wertungspunkte und 1000 Euro Preisgelder, von denen der Turniersieger jeweils die Hälfte bekommt. Klassenhöchster Verein ist der Saarlandligist Spvgg. Quierschied, der zum ersten Mal dabei ist. Hinzu kommen drei Verbandsligisten, vier Landesligisten, fünf Bezirksligisten und fünf Vereine aus den Kreisligen A und B.

Nicht im Topf ist der in diesem Hallenwinter sehr starke Saarlandligist SG Lebach-Landsweiler, der das Turnier im vergangenen Jahr durch ein 4:1 im Finale gegen den FC Lautenbach gewann. Der FSG-Vorsitzende Bernd Bodtländer erklärt: "Wir nehmen selbst nur an drei Hallenturnieren teil und haben unter anderem für das Lebacher Turnier nicht gemeldet. Deshalb kommt die SG Lebach-Landsweiler dieses Mal auch nicht zu uns."

Aber auch ansonsten wird es gegenüber dem Vorjahr einige Veränderungen geben - da waren nämlich nur zwölf Teilnehmer dabei. Von denen sind nur noch sechs Mannschaften übrig, sodass zwölf neue Vereine dazukommen. Elf und damit mehr als die Hälfte der 18 Teilnehmer sind Mannschaften aus dem Landkreis Neunkirchen. Die vielen Lokalderbys machen "natürlich auch einen gewissen Reiz unseres Turniers aus", weiß Bodtländer.

In den vergangenen Jahren war die Mühlbachhalle bei den Qualifikationsturnieren der FSG immer proppenvoll. "Ich hoffe, das wird auch jetzt so sein", meint der Vorsitzende. Für ihn und die ehrenamtlichen Vereinshelfer ist das Masters-Qualifikationsturnier der Auftakt zu drei aufeinanderfolgenden Fußball-Wochenenden in der Mühlbachhalle. Eine Woche später veranstaltet die FSG ihren jährlichen A-Klassencup. Und am 21. sowie 22. Januar finden dort Jugend- und AH-Turniere statt. "Aber wir haben genügend Leute im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf aller drei Wochenenden zu gewährleisten", versichert der Vorsitzende.

fsg-schiffweiler.de

Zum Thema:

Auf einen Blick Das Masters-Qualifikationsturnier der FSG Schiffweiler in der Mühlbachhalle mit 44 Wertungspunkten: Gruppe 1: SVGG Hangard (Verbandsliga Nordost), Kandil Saarbrücken (Landesliga Süd), VfB Hüttigweiler (Landesliga Nord), Türkischer SC Neunkirchen (Bezirksliga Neunkirchen), SV Altenwald (Bezirksliga Saarbrücken). Gruppe 2: FC Freisen (Verbandsliga Nordost), SG Schiffweiler III (Kreisliga A Ill/Theel), SG Linxweiler (Bezirksliga St. Wendel), FC Wiesbach II (Landesliga Nord). Gruppe 3: SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden (Verbandsliga Nordost), FV Neunkirchen (Kreisliga A Saarpfalz), Viktoria Hühnerfeld (Bezirksliga Saarbrücken), FC Lautenbach (Landesliga Nord), SV Wustweiler II (KL A Ill/Theel). Gruppe 4: Spvgg. Quierschied (Saarlandliga), SG Schiffweiler II (Bezirksliga Neunkirchen), SV Stennweiler (Kreisliga A Ill/Theel), SV Höchen (Kreisliga A Saarpfalz). Zeitplan: Die Vorrundenspiele sind am morgigen Samstag von 12 Uhr bis 20 Uhr. Am Sonntag um 12 Uhr beginnt die Zwischenrunde mit zwei Fünfergruppen. Die Halbfinalspiele stehen ab 17.30 auf dem Programm. Das Spiel um Platz drei soll gegen 18.15 Uhr und das Finale um 18.40 Uhr angepfiffen werden. heb