Den Holz-Adler erlegt

Schiffweiler. Ein "neues Königshaus" ermittelte der Schützenverein Falkenauge Schiffweiler in seinem Schützenhaus auf dem Krämerberg. Beim traditionellen Vereinskönigsschießen auf den hölzernen Adler beteiligten sich 13 Männer, elf Frauen und drei Nachwuchsschützen.Nach 527 Schuss Kleinkalibergewehrmunition standen die Würdenträger dieses Jahres fest

Schiffweiler. Ein "neues Königshaus" ermittelte der Schützenverein Falkenauge Schiffweiler in seinem Schützenhaus auf dem Krämerberg. Beim traditionellen Vereinskönigsschießen auf den hölzernen Adler beteiligten sich 13 Männer, elf Frauen und drei Nachwuchsschützen.Nach 527 Schuss Kleinkalibergewehrmunition standen die Würdenträger dieses Jahres fest. Dabei brauchten die Frauen etwa eine Viertelstunde länger als die Männer. Den letzten Schuss hatte Katja Wack, womit sie Vereinsschützenkönigin von Falkenauge wurde. Ihr zur Seite stehen als erste Hofdame Birgit Peitz und als zweite Hofdame Petra Nauhauser. Bei den Männern siegte Roland Peitz und wurde somit Schützenkönig des Vereins. Damit verwies er Peter Schwarz zum ersten Ritter, Christian Wack wurde zweiten Ritter. Beim Schützennachwuchs, der mit dem Luftgewehr auf den Styroporadler zielte, wurde Patrick Wack Vereinsjugendkönig vor Lea Dörrenbächer und Jonas Wack. dgi