Das Heute festhalten

Der Historische Verein Schiffweiler fasst in den Heimatblättern die Geschichten der Gemeinde und ihrer Ortsteile zusammen. Nach einer siebenjährigen Pause ist nun die 17. Auflage erschienen.

. Zum ersten Mal seit sieben Jahren erscheinen in diesem Jahr wieder die Heimatblätter für Heiligenwald, Landsweiler-Reden, Schiffweiler und Stennweiler. Aus diesem Grund hatte der Historische Verein Schiffweiler in die Jahnturnhalle in Heiligenwald eingeladen. Es handelt sich um die 17. Auflage der Heimatblätter. "Seit 32 Jahren veröffentlichen wir die Heimatblätter, in denen Geschichten der Gemeinde Schiffweiler und ihrer Ortsteile zusammengefasst sind", erklärte der Vorsitzende Winfried Dietz.

Warum es nun schon sieben Jahre gedauert hat, bis eine neue Ausgabe fertig war, erläuterte Friedrich Denne, Vorsitzender des Vereins für Landeskunde im Saarland: "Wir kamen in den vergangenen Jahren nicht an das historische Material heran. Bürgermeister Markus Fuchs (seit Ende 2010 im Amt, Anmerkung der Redaktion) machte dann endlich dem Historischen Verein die Altakten zugänglich."

Fuchs, der ebenfalls an dem Abend anwesend war, betonte in seiner Rede die Wichtigkeit eines solchen Projekts. Es bedürfe zwar viel Arbeit und Sorgfalt, die Informationen zusammenzutragen. Dies sei aber deswegen wichtig, damit sich die zukünftige Bevölkerung ein Bild über die heutige Zeit machen könne, so Fuchs weiter.

Anfänge des Schulwesens

Inhaltlich gibt die neue Auflage der Heimatblätter einiges her. Insgesamt 18 Artikel beschäftigen sich mit Schiffweiler . Themen sind beispielsweise Ausnahmesportler der Gemeinde, wie der ehemalige Deutsche Meister im Gewichtheben , Horst Meyer, oder die Anfänge des Schulwesens in Schiffweiler im 18. und 19. Jahrhundert. Zudem gibt es einen Aufsatz über das Wirken des in Schiffweiler geborenen Paters Johann Baptist Holzer, der während seines Wirkens in Argentinien eine Stadt gründete, und auch über die Städtepartnerschaft zwischen Schiffweiler und der Marktgemeinde Greifenburg in Kärnten können sich die Leser informieren. Elf Autoren schrieben dieses Mal an den Heimatblättern, eine Zahl, die auch die Vielfalt der Themen, um die es in der Sammlung geht, ausdrückt.

"Wir sind stolz auf die Arbeit, die auch nicht immer einfach war. Aber wir sind auf einem guten Weg, in Zukunft wieder öfter Heimatblätter zu veröffentlichen", kündigte Winfried Dietz an. Die ersten Exemplare übergab Dietz an Bürgermeister Fuchs und den in Schiffweiler lebenden Staatssekretär für Umwelt und Verbraucherschutz, Roland Krämer .

Die Heimatblätter werden am kommenden Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Schiffweiler zum Verkauf angeboten und sind danach in verschiedenen Geschäften der Gemeinde erhältlich. Die genauen Verkaufsorte werden noch über das Mitteilungsblatt von Schiffweiler bekannt gegeben, so Dietz. Der Preis der Heimatblätter liegt bei 7,50 Euro.