| 19:09 Uhr

Buntes Programm und Zeit, um sich zu amüsieren

Schiffweiler. Die Schlusstombola war wieder ein Höhepunkt beim Zusammentreffen der Senioren in der Lindenhalle. Auch musikalisch wurde einiges geboten. Außerdem gab es einen Clowntanz, leckere Kuchen und ein Theaterstück. Astrid Dörr

Rund 150 Senioren folgten am Sonntagnachmittag der Einladung des Ortsrates Stennweiler zur Seniorenfeier in der Lindenhalle. ,,Das ist für mich eine meiner liebsten Veranstaltungen", verriet Schiffweilers Bürgermeister Markus Fuchs . ,,Schließlich habe ich diese Seniorenfeier auch viele Jahre mitgestaltet." Fuchs war früher Ortsvorsteher von Stennweiler. Neben der beliebten Schlusstombola prägte insbesondere gute Unterhaltung die kurzweilige Seniorenfeier bei der sich Ortsvorsteherin Christina Baltes sehr aktiv einbrachte. So backte sie mit ihren Frauen der ASF leckere Kuchen und sorgte mit dem Theaterstück ,,Es verschwundene Wecksche" für viele Lacher. Nach ihren Grußworten begeisterte sie die Besucher mit einer Geschichte zum Nachdenken, einem Zwiegespräch zwischen einen Großvater und seinem Enkel über die Zeit, die insbesondere der älteren Generation immer schneller davon laufen würde. ,,Darum sind wir froh, dass wir unseren Gästen der Seniorenfeier auch einmal ein bisschen Zeit bieten können, um sich in aller Ruhe zu amüsieren und miteinander zu reden", so Ortsvorsteherin Baltes. Sehr unterhaltsam auch die Gesangsvorträge der Kirchenchöre aus Schiffweiler und Stennweiler und die Tanzeinlage der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen. Äußerst gelungen auch der schwungvolle Clowntanz des TTV Stennweiler, der mit viel Beifall belohnt wurde. Die weitere musikalische Umrahmung wurde von Alleinunterhalter Helmut Faust gestaltet.



Das könnte Sie auch interessieren