Bergfest auf der Alm

Mit dem heutigen Auftritt von Pe Werner (20 Uhr) erlebt die SR 3-Sommeralm auf der Redener Bergehalde einen ihrer Höhepunkte. Noch bis Sonntag lädt Eberhard Schilling als Alm-Ebi zum zünftigen Freiluft-Vergnügen an der Holzhütte ein.

. Helmut Holzer hat mitgezählt: 85 Mal ist er am Dienstag mit seinem Shuttle hoch aufs Haldenplateau gefahren, 84 Mal wieder runter. Insgesamt sind immer drei Kleinbusse im Einsatz, um die Sommeralm-Gäste stressfrei zu transportieren. Ein Angebot, das gerne angenommen wird. Ebenso gerne marschieren die Menschen aber über den extra ausgewiesenen Fußweg, denn dann hat man sich die zünftige Kost (Schweinshaxen!) auch redlich verdient.

Beim gestrigen Besuch trifft das SZ-Team einen bestens aufgelegten Alm-Ebi. Grund für die gute Laune ist die Dusche, die er sich hinter Zeltplanen zurecht improvisiert hat, um trotz Hitze immer einen frischen Eindruck zu hinterlassen. Gewohnt frisch auch das Duo Rü-Jupp-Mix (Rüdiger Ulrich und Stefan Biehl aus Wustweiler), das sein Drei-Stunden-Programm locker aus dem Ärmel schüttelt. Zwischen Anti-Kriegs-Liedern und dem Simon-and-Garfunkel-Klassiker Mrs. Robinson bewegt sich das Repertoire dieser Urgesteine der Musik-Szene der Region.

Schwitzen im Dirndl

Bei der Affenhitze sind Schattenplätze vor der Hauptbühne sehr begehrt, vor allem, wenn Mann in Lederhosen und Wollstrümpfen gekleidet ist und Frau im Dirndl-Ornat zu schwitzen beginnt. Die ebenfalls fesch bedirndelten jungen Bedienungen schleppen derweil immer charmant lächelnd die Getränke herbei, während in den Verpflegungszelten die Brotzeit-Teller gerichtet werden und die Hendeln brutzeln.

Alm-Puristen sitzen weiter wie gewohnt (schließlich ist die große Almhütte das ganze Jahr über geöffnet) rund um das schmucke Holzhaus und beobachten das Treiben rund um den Alm-Ebi eher mit Abstand. Der aber läuft schon am späten Nachmittag zu großer Form auf. Begrüßt die Gruppe der IGBCE Schiffweiler (mit roter Gewerkschaftsflagge angereist!) ebenso wie Anita Ecker, die ihm Gäste aus Kanada und Brasilien vorstellt.

6000 Leute dürfen zeitgleich auf dem Plateau sein. Wenn heute Pe Werner mit ihren Programm "25 Jahre Kribbeln im Bauch" auf den Berg kommt, könnte diese Marge gut und gerne erreicht werden.

Ein Besuch in Landweiler-Reden (für Autofahrer: immer der Beschilderung Erlebnisort-Reden folgen) bietet neben dem Alm-Spaß, bei dem auch an die Kinder gedacht wird (siehe Info), aber auch Gelegenheit, neu ausgeschilderte Wanderwege, die drei Redener Bergbaupfade, kennenzulernen. Die Tourismuszentrale des Landkreises Neunkirchen bietet Informationen und Führungen an. Eine wunderbare Möglichkeit ist das, die waldreiche Umgebung mit dem Naherholungsgebiet Itzenplitz und der historischen Grubenanlage mal hautnah zu erleben.

Und dann noch ein kleiner Absacker auf der Alm. Wenn das mal kein tolles Erlebnis direkt vor der eigenen Haustür ist.

Zum Thema:

Auf einen BlickEndspurt auf der Sommeralm: Den musikalischen Part übernehmen am heutigen Donnerstag die Saarländer Spitzbuben (15 Uhr) und Pe Werner ab 20 Uhr. Am Freitag kommen Mrs. Train (15 Uhr) und Krachleder (20 Uhr). Am Samstag (Feiertag!) geht es schon um 11 Uhr mit der Lorraine Jazz Big Bands los. Smokin'Strings sind am Nachmittag dran, die Stefan Sünder Band mit Graham Bonney als Spezial-Gast bestreiten den Abend. Zum Finale am Sonntag werden zum Frühschoppen Ralf Rosche mit seinen Hülzweiler Dorfmusikanten erwartet, die Saarlander Spitzbuben versüßen ab 15 Uhr die Zeit bis zum Abtrieb um 17 Uhr.Im Rahmenprogramm wird heute um 16 Uhr eine Führung über den Erlebnisort Reden und durch die Erbe-Ausstellung angeboten. Am Freitag gibt's um 15 Uhr wieder eine Erbe-Führung, um 16.30 sind die Wassergärten zu erleben. Unter dem Motto "Über Reden reden" wird am Samstag ab 15 Uhr zu einer "besonderen" Führung über den Erlebnisort eingeladen. Am Sonntag ist dann um 11 Uhr wieder Gelegenheit zu einer Führung durch die Erbe-Ausstellung. Täglich werden angeboten: Fahrten mit der Eselskutsche, Spaziergänge mit Eseln, Lamas, Ziege und Hund, eine Wollwerkstatt, eine Holzwerkstatt, und die Schäferlaube. slerlebnisort-reden.de