1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

25.000 Besucher kamen auf die Sommeralm in Landsweiler-Reden

25.000 Besucher kamen auf die Sommeralm in Landsweiler-Reden

Aufgrund des wechselhaften Wetters kamen in diesem Jahr weniger Besucher auf die Sommeralm. Einige Programmpunkte fielen sprichwörtlich ins Wasser. Dennoch zeigten sich die Veranstalter beim gestrigen Alm-Abtrieb zufrieden.

Auch wenn das Wetter der diesjährigen "SR 3-Sommeralm"-Saison 2014 eher bescheiden war - die Stimmung auf der Bergehalde in Landsweiler-Reden war spitze. Ungefähr 25.000 Besucher pilgerten in den vergangenen zehn Tagen zu der Veranstaltung der "Saarlandwelle" - im Rekordjahr 2013 waren es 36.000. Trotz des Rückgangs zog Moderator "Alm-Ebi" Eberhard Schilling gestern vor dem Alm-Abtrieb eine positive Bilanz: "Wir sind trotz des ungünstigen Wetters zufrieden."

Dieses habe 2014 oft alle zwei Stunden gewechselt. Zwei Mal musste die Alm sogar geschlossen werden: am Sonntag, 10. August, wegen einer Sturmwarnung und am Mittwoch wegen Dauerregens. "Aber sobald die Sonne wieder rauskam, waren die Leute wieder da", sagt Schilling. Auch die Organisation mit dem Landkreis Neunkirchen als Veranstalter und die Zusammenarbeit mit den Hilfskräften habe sehr gut geklappt. "Wir sind alle schon eine große Alm-Familie geworden", ergänzt er. Auch im kommenden Jahr soll es wieder eine Sommeralm geben.

Der musikalische Höhepunkt war 2014 der Auftritt der Gruppe "Voxxclub" am vergangenen Donnerstag, die über 5000 Besucher anlockte. So viele, dass der Berg gesperrt werden musste. Auch regionale Bands wie The Soulfamily und Elliot kamen gut an.

"Jetzt freue ich mich auf ein Bad und ein schönes Bett", sagte Eberhard Schilling nach zehn Tagen auf der Alm. Seinen bevorstehenden Urlaub verbringe er nicht in den Bergen, sondern lieber zu Hause in seinem Garten: "Da genieße ich die Stille."