1. Saarland
  2. Neunkirchen

Schafft es die Ford Saarlouis erneut ins Finale

Fußball : Betriebssportmeisterschaften: Schafft’s die Ford wieder ins Finale?

Der Kunstrasen ist verlegt, die Bälle sind aufgepumpt – es ist alles gerichtet für das Jubiläumsturnier: Am heutigen Freitag um 15 Uhr beginnen in der Wiebelskircher Ohlenbachhalle die 20. Deutschen Betriebssportmeisterschaften im Hallenfußball.

Und gleich die Auftaktpartie der vom Saarländischen Betriebssportverband organisierten Veranstaltung verspricht, ein echter Hammer zu werden. In einer Neuauflage des Vorjahresendspiels trifft der amtierende deutsche Meister Fritz Völkel Wuppertal in der Gruppe A auf den Vizemeister, die Fordwerke Saarlouis. Im Endspiel der nationalen Titelkämpfe 2018, die in Diefflen ausgetragen wurden, zog das Team des Autobauers sensationell ins Endspiel ein, musste sich dort aber den Wuppertalern mit 1:4 geschlagen geben. „Auch dieses Jahr wollen wir so weit wie möglich kommen“, sagt Giuseppe Lo Scrudato, der das Ford-Team gemeinsam mit Josef Tomalla betreut.

Die Saarlouiser treten bei diesem Vorhaben durchaus mit vielen bekannten saarländischen Fußballern an. Unter anderem schnüren der ehemalige Oberligaspieler Claudio Meli (FSG Bous) sowie mehrere Akteure des Saarlandligisten FV Schwalbach für die Fordwerke die Schuhe. Pech bei der Auslosung hatte Lokalmatador Movianto Wiebelskirchen. Die Kicker des Logistik- und Distributionsdienstleisters müssen bei der „Heim-DM“ in der Gruppe A gegen den deutschen Meister und den Vizemeister ums Weiterkommen kämpfen – eine mehr als schwere Aufgabe. Der zweite Lokalmatador, das Team von Eberspächer Neunkirchen, hat es einfacher: In der Gruppe E (ab 16.04 Uhr) heißen die Gegner Intensivpflege Seibt und Sparkasse Oder-Spree.

Mit der Dillinger Hütte und der ZF Saarbrücken sind zwei weitere saarländische Teams im Teilnehmerfeld. Die Vorrunde wird am heutigen Freitag gegen 20 Uhr beendet sein. Am morgigen Samstag startet um 9 Uhr eine Relegationsrunde. Deren Sieger qualifizieren sich für die Achtelfinal-Begegnungen (11 Uhr). Das Finale ist um 17 Uhr.