| 20:47 Uhr

Reiten
Reiter freuen sich auf den großen Preis des Saarlandes

Neunkirchen. Am vergangenen Mittwoch ist auf der Reitanlage des Reit- und Fahrverein Neunkirchen-City das größte Springturnier des Saarlandes mit dem Großen Preis des Ministerpräsidenten Tobias Hans gestartet. Von Anna Benkert

Noch bis Sonntag, 23. September messen sich die besten Springreiter aus ganz Deutschland, Luxemburg und Frankreich.


Neben dem Großen Preis des Saarlandes am Sonntag wird den Zuschauern auch freitags und samstags Reitsport vom Feinsten geboten. Am Freitag steht mit dem S**-Springen um 9 Uhr das erste sportliche Highlight des Turniers an. Am Abend ab 17.30 Uhr werden die besten Amazonen für ein S*-Springen in den Springsattel steigen.

Der Turniersamstag wird um 8.30 Uhr beginnen, besonders das Abendprogramm mit dem Barrierespringen unter Flutlicht ab 20.30 Uhr wird ein Publikumsmagnet sein.



Am Sonntag geht die Veranstaltung ab 9 Uhr mit großen Schritten auf den sportlichen Höhepunkt zu. Bereits zum siebten Mal hat der Pferdesportverband Saar den Reit- und Fahrverein Neunkirchen-City mit der Ausrichtung des Großen Preis des Saarlandes im Springen betraut. Andreas Woll, Vorsitzender des RFV Neunkirchen-City, ist stolz auf die gute Zusammenarbeit mit dem saarländischen Pferdesportverband: „Es ist schon etwas Besonderes, dass wir nun schon seit Jahrzehnten Reitsportevents auf höchstem Niveau hier auf der Betzenhölle veranstalten und immer wieder für den Pferdesportverband große Turniere wie Meisterschaften oder den Großen Preis des Saarlandes ausrichten dürfen.“ Das der Große Preis des Ministerpräsidenten Tobias Hans, auch über die Landesgrenzen hinaus ein Begriff ist attestieren bereits die 57 Nennungen von Reiterinnen und Reitern aus ganz Deutschland und Luxemburg. Ab 15 Uhr werden die Reiterinnen und Reiter mit ihrem Partner Pferd in einem S***-Springen mit Stechen über 1,50 Meter hohe Hindernisse um die Siegerschärpe reiten. Die saarländischen Farben werden voraussichtlich Pferdesportler wie Anuschka Zewe (RV Schaumberg), Niklas Betz (RFV Limbach), Anke Harz (TRV Heiligenwald) und Andreas Woll vom gastgebenden Verein, vertreten. Der Reit- und Fahrverein Neunkirchen-City verspricht aber nicht nur Sport auf höchsten Niveau zu bieten, auch kulinarisch werden die Besucher verwöhnt. Salate, Nudelgerichte und Schnitzel, Burger, Paella und Gefüllte wird es geben. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.