1. Saarland
  2. Neunkirchen

Quarantäne für Schüler in Merchweiler und Neunkirchen

Bis 14. Oktober : Zwei Schulklassen samt Lehrpersonal im Kreis unter Quarantäne

Betroffen sind das KGBBZ in Neunkirchen und die Grundschule Merchweiler. Eine Schließung der beiden Einrichtungen ist jedoch nicht notwendig.

Wegen zwei Covid-19-Infektionen im Landkreis Neunkirchen, müssen zwei Schulklassen und das Lehrpersonal in Quarantäne. Betroffen sind rund 55 Personen an zwei Schulstandorten. Eine komplette Schließung der Einrichtungen sei nicht notwendig, da die Infektionsketten nachverfolgt werden konnten,teilt der Landkreis mit.

Betroffen ist zum einen eine vierte Klasse der Grundschule in Merchweiler. Ebenso betroffen sind teilweise Kinder der Parallelklasse – jedoch nur diejenigen, die die Nachmittagsbetreuung besuchen.

Zudem müssen 16 Schülerinnen und Schüler einer Berufsschulklasse sowie acht Lehrkräfte des kaufmännischen Berufsbildungszentrums in Neunkirchen in Quarantäne.

Für alle betroffenen Schülerinnen und Schüler gilt diese bis 14.Oktober. Da in allen Fällen der letzte mutmaßliche infektiöse Kontakt am 30. September war, begann die 14-tägige Quarantäne bereits am vergangenen Donnerstag. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule werden am morgigen Dienstag, die Berufsschüler am Mittwoch getestet. Das Gesundheitsamt wird die betroffenen Familien anrufen, um nähere Angaben zu den Testungen zu machen, teilt der Landkreis mit. Die Quarantänebescheide ergehen von der jeweiligen Kommune.

Der Kreis weist darauf hin, dass die Bescheide generell erst nach dem Vorliegen der Testergebnisse verfasst werden. Dies bedeutet, dass die Bescheide erst gegen Ende dieser Woche zugehen werden. Bis dahin gilt die mündlich angeordnete Quarantäne.

Ebenso weist der Kreis darauf hin, dass eine häusliche Quarantäne lediglich für Personen verhängt werden, die einen direkten Kontakt mit einer infizierten Person hatten. Ein negatives Testergebnis verkürze zudem nicht die Quarantänezeit, teilte der Kreis abschließend mit.