Polizei Neunkirchen meldet: Flucht übers Gleisbett nutzt Mofafahrer nichts

Blaulicht : Flucht übers Gleisbett nutzt Mofafahrer nichts

Gut beschäftigt war die Polizei im Kreis über die Ostertage. Hier ein Auszug aus dem Polizeibericht.

Am Ostersamstag gegen 0.45 Uhr entzog sich ein Mofafahrer durch Flucht einer Verkehrskontrolle. Der 35-jährige Fahrer flüchtete mit seinem Mofa über das Gleisbett zwischen der Straße Nahebahnschacht und dem Hauptbahnhof Neunkirchen. Der Bahnverkehr wurde kurzzeitig durch die Bundespolizei gesperrt. Der Flüchtende konnte   gestellt werden. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Hofplatzweg in Hangard an einem abgestellten Pkw die Seitenscheibe durch unbekannten Täter eingeschlagen und aus dem Inneren ein Geldbeutel entwendet. Im Zeitraum zwischen Donnerstag vergangener Woche und Ostersamstag wurde an einem Pkw in der Illinger Finkenstraße die Seitenscheibe eingeschlagen.

Innerhalb der letzten vier Wochen wurde durch unbekannte Täter in ein Gartenhaus in Uchtelfangen in der Straße Auf der Kipp eingebrochen. Zunächst verschaffte sich der Täter Zutritt zum Grundstück indem er den Gartenzaun durchtrennte. Anschließend drückte er gewaltsam die Eingangstür zum Gartenhaus auf und entwendete daraus mehrere Gartengeräte.

Am Abend des Ostersamstag wurden drei Wahlplakate in der Limbacher Straße in Kohlhof mutwillig beschädigt.

Hinweise an die Polizeiinspektion Neunkirchen, Tel. (06821) 20 30.