| 20:28 Uhr

Jetzt anmelden
Party zum Weltfrauentag im Komm-Zentrum

Neunkirchen. Weltfrauentag ist am Donnerstag, 8. März: Deshalb laden die Frauenbeauftragten von Stadt und Landkreis sowie der Familienbildungsstätte Neunkirchen an diesem Tag zu einer  After-Work-Party von 17 bis 21 Uhr ins Komm-Zentrum in der Kleiststraße 30 b in  Neunkirchen ein  Der Eintritt ist frei. Johanna Marx wird Musik zum Tanzen auflegen und die Gruppe Souvenir tritt auf.

Weltfrauentag ist am Donnerstag, 8. März: Deshalb laden die Frauenbeauftragten von Stadt und Landkreis sowie der Familienbildungsstätte Neunkirchen an diesem Tag zu einer  After-Work-Party von 17 bis 21 Uhr ins Komm-Zentrum in der Kleiststraße 30 b in  Neunkirchen ein  Der Eintritt ist frei. Johanna Marx wird Musik zum Tanzen auflegen und die Gruppe Souvenir tritt auf.


In einer Pressemitteilung erinnern die Frauenbeuaftragten an Meilensteine der Frauenbewegung in mehr als 100 Jahren: So an die erste internationale Konferenz sozialistischer Frauen trotz Versammlungsverbotes (1907). An den ersten Weltfrauentag (1921). An das Frauenwahlrecht (1918) mit einer brennenden Antrittsrede vor der Nationalversammlung von Marie Juchacz. An den Gleichheitsgrundsatz im Artikel 3 des Grundgesetzes (1949), formuliert von Elisabeth Selbert: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“. Danach habe es viele kleine Schritte gegeben, bis 1994 der Artikel 3 ergänzt wurde mit: „Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin“.

Und heute? Der erste Gleichstellungsbericht (2011) und der zweite Gleichstellungsbericht (2018) zeigten ganz klar, dass Frauen strukturell benachteiligt seien. Typische Frauenberufe seien geringer bezahlt als typische Männerberufe. Frauen tragen den größten Teil der Sorgearbeit und damit das hohe Risiko in Abhängigkeit und (Alters-)Armut zu geraten. „Wir wollen die aktuelle Situation nicht aus den Augen verlieren und die Meilensteine der Frauenbewegung feiern“, so die Frauenbeauftragten.



Anmeldungen: Heike Neurohr-Kleer, Landkreis Neunkirchen, Tel. (0 68 24) 9 06 21 42, E-Mail: h.neurohr-kleer@landkreis-neunkirchen.de, Annette Pirrong, Kreisstadt Neunkirchen, Tel. (0 68 21) 20 25 12, E-Mail: annette.pirrong@kreisstadt-neunkirchen.de, Anne Schmidt, Katholische Familienbildungsstätte Neunkirchen, Tel. (0 68 21) 90 46 50, E-Mail: kathfbs@aol.com.