Ortsrat hat eingeladen: Zauberhafte Vorstellung bei der Seniorenfeier

Ortsrat hat eingeladen : Zauberhafte Vorstellung bei der Seniorenfeier

(heb) Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen drei Jahren aus unterschiedlichen Gründen nicht zustande gekommen war, hat am Sonntag in Mainzweiler erstmals wieder eine Seniorenfeier des Ortsrates stattgefunden. Zum bunten Nachmittag im evangelischen Gemeindehaus, das mittlerweile den Status eines Dorfgemeinschaftshauses hat, waren 115 Mainzweiler Bürger ab Geburtsjahrgang 1947 und älter eingeladen und fast genau die Hälfte davon hatte die Einladung angenommen.

Die Stadt Ottweiler hatte die Finanzen für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt, mehrere Spender hatten selbst gebackenen Kuchen mitgebracht und die Mitglieder der beiden Ortsratsfraktionen von SPD und CDU hatten die Bewirtung der Senioren mit Kaffee und Kuchen oder heißen Würstchen und Kaltgetränken übernommen. Der Ortsvorsteher nannte zu Beginn ein wesentliches Motiv für die Neuauflage der Seniorenfeier. „Es ist ein Dankeschön für euch und für euer Lebenswerk“, meinte Achim Wagmann und er fügte hinzu: „Ihr habt euch das verdient, denn viele von euch waren Wegbereiter für das, was wir heute hier im Ort haben.“ Wagmann kündigte an, dass die Seniorenfeier kein Einakter bleiben.

Für den guten Ton während der über dreistündigen Veranstaltung sorgten die Chorgemeinschaft Mainzweiler/Urexweiler unter Leitung von Heinz Recktenwald mit Volks- und Weinliedern sowie das Vokalensemble FünfCant mit seinem Leiter Jörg Zimmer, das die Besucher mit tollen A-Capella-Interpretationen begeisterte. Der  junge Zauberer Jonas Becker verblüffte die Besucher immer wieder mit seinen Tricks. Bei den beiden ältesten Besuchern der Seniorenfeier, Ewald Mechenbier (93 Jahre alt) und Leni Rixecker (90 Jahre), bedankte sich der Ortsrat mit Präsentkörben.