| 20:04 Uhr

Lebenshilfe
Geschenkideen für den guten Zweck

Für die Stiftung Lebenshilfe engagiert (von links): Marianne Picke, Hildegard Marwan, Doris Wilhelm und Anette Waas.
Für die Stiftung Lebenshilfe engagiert (von links): Marianne Picke, Hildegard Marwan, Doris Wilhelm und Anette Waas. FOTO: Lebenshilfe Neunkirchen/Sonja Alt
Neunkirchen. Die Gruppe „Basteln für die Lebenshilfe“ hatte zu ihrem Weihnachtsmarkt nach Ottweiler geladen.

Die Gruppe „Basteln für die Lebenshilfe“ hatte kürzlich zu ihrem traditionellen Weihnachtsmarkt in die Marienhausklinik Ottweiler eingeladen. Liebevoll gefertige Deko- und Geschenkideen präsentierten Hildegard Marwan und ihre Gruppe Basteln für die Lebenshilfe“ bei ihrem traditionellen Weihnachtsbasar in der Marienhausklinik Ottweiler. Der Erlös ist für die Stiftung Lebenshilfe im Kreis Neunkirchen bestimmt, um zusätzliche Angebote für Menschen mit geistiger Behinderung zu finanzieren, die von den Kostenträgern nicht übernommen werden.


Hildegard Marwan bedankte sich bei dem Team der Marienhausklinik für die Unterstützung, die die Bastelgruppe erfahren habe. Ehrenamtliche Helfer, die gerne basteln und gleichzeitig Menschen mit geistiger Behinderung unterstützen möchten, sind in der Gruppe stets willkommen. „Wir freuen uns, dass unsere Gruppe mit Fabian Grossmann einen jungen Mann als ehrenamtlichen Helfer gewinnen konnte, der uns auch beim Weihnachtsmarkt toll unterstützt hat“, so die Initiatorin der Bastelgruppe. Rund 1200 Euro kamen, so Hildegard Marwan, durch den Markt zusammen.

Sonja Alt, Ressortleiterin bei der Lebenshilfe, nutzte den Besuch des Weihnachtsmarktes, um sich bei Hildegard Marwan und ihrem Team für die Unterstützung der Lebenshilfe Neunkirchen zu bedanken. Die Gruppe „Basteln für die Lebenshilfe“ habe durch ihr ehrenamtliches Engagement dazu beigetragen, dass das Wassergewöhnungsbecken der Rothenbergschule, eine von der Lebenshilfe getragenen Förderschule geistige Entwicklung, in absehbarer Zeit saniert werden kann.