| 19:12 Uhr

Wagemutig auf den Steilhang

Mountainbiker fahren im Wald gerne mal rasante Strecken. Archivfoto: Lenhart/Verein
Mountainbiker fahren im Wald gerne mal rasante Strecken. Archivfoto: Lenhart/Verein
Ottweiler. Auf der Flowtrail-Strecke in Ottweiler geht es weiter. Neue Verträge sorgen jetzt wieder für Rechtsicherheit und viel Spaß für Mountainbiker. Michael Beer

Flowtrail - das ist etwas für Menschen mit guten Nerven. Wer die Ottweiler Mountainbike-Strecke als Spaziergänger passiert, sieht schon, dass deren Nutzer eine gute Portion Wagemut mitbringen. Fans aus dem Saarland und aus dem ganzen Südwesten, heißt es im Ottweiler Rathaus, nutzen die rasanten Abfahrten. Adrenalin pur über Stock, Wurzel und Stein. Doch seit vergangenem Jahr war die 2012 von Martin Halm und einigen Mitstreitern geschaffene Flowtrail-Strecke nicht mehr offiziell zu nutzen, weil der Skiclub als Rechtsträger aus der Sache ausgestiegen war. Doch es geht weiter: Diese Woche haben Ottweilers Bürgermeister Holger Schäfer und der Vorsitzenden des RV Tempo Hirzweiler, Stephan Schütz, die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Im Saarland ist der Ottweiler Parcours neben der Pur in St. Ingbert (die in weiten Teilen aber mehr für gemütlicheres Fahren im Wald ausgerichtet ist) die einzige legale Strecke, erläutert Derrit Oestreich, Leiter der Ottweiler Tourist-Info. Die Resonanz sei dementsprechend groß, und das zunehmend. Zudem habe der RV Tempo eine sehr große Jugendabteilung, um die 100 junge Menschen, die eine solche Strecke wirklich gut gebrauchen können.



Auch Bürgermeister Schäfer freut sich, dass es mit der Runde im Wald weitergeht. Mit dem Initiator Martin Halm, dem RV Tempo Hirzweiler als neuem Betreiber, dem Skiclub Ottweiler als vorherigem Betreiber, den kooperierenden Verantwortlichen in Behörden und Einrichtungen und ehrenamtlichen Kräften gebe es doch ein großes Netzwerk, das sich für die Sache stark gemacht habe und auch weiter engagieren wolle. Der Flowtrail Ottweiler ist eine etwa zwei Kilometer lange (4,4 Kilometer inklusive Rückweg als Rundtour), modellierte und mit diversen Hindernissen und Sprüngen gestaltete Mountainbike-Abfahrtsstrecke. Die Strecke kann von MTB-Anfängern bis hin zu Downhill-Fahrern genutzt werden, alle Hindernisse sind umfahrbar. Der Rückweg zum Start erfolgt über ausgeschilderte Feld- und Forstwege als Rundweg.

Die Strecke hat drei Grade: Blau für Anfänger und Einsteiger, Rot für Fortgeschrittene, Schwarz für Profis. Die Nutzung der Strecke ist kostenfrei und bei trockener Witterung während der Saison möglich. Wer sie nutzt, fährt auf eigene Gefahr. Ein Helm ist Pflicht. Ab Schwierigkeitsgrad Rot werden Protektoren empfohlen. Jugendliche unter 14 Jahre dürfen sie nur in Begleitung oder mit schriftlicher Zustimmung eines Erziehungsberechtigten befahren.

Offen von April bis Oktober,9 bis 21 Uhr. In der Zeit vom 1. November bis 31. März, sowie bei Dauerregen, ist die Strecke geschlossen.www.rv-tempo-hirzweiler.de

www.flowtrail-ottweiler.de



Bürgermeister Holger Schäfer, Stephan Schütz, Martin Halm, Gerrit Oestreich (v. l.) Foto: Hof
Bürgermeister Holger Schäfer, Stephan Schütz, Martin Halm, Gerrit Oestreich (v. l.) Foto: Hof FOTO: Hof