| 20:34 Uhr

Uff´m Markt Ottweiler
Vom Marktstand frisch in die Pfanne

Das Ottweiler Marktkochen am Samstag ist   eine neue Attraktion in der Residenzstadt. Unser Bild zeigt von links: Wolfgang Taibner, Hans-Heinrich Rödle, Christiane Schmitt, Armin Bettinger, Cornelia Drießler, Claudia Keller und Rolf Richar.
Das Ottweiler Marktkochen am Samstag ist eine neue Attraktion in der Residenzstadt. Unser Bild zeigt von links: Wolfgang Taibner, Hans-Heinrich Rödle, Christiane Schmitt, Armin Bettinger, Cornelia Drießler, Claudia Keller und Rolf Richar. FOTO: Andreas Engel
Ottweiler. Am Samstag verwandelte sich der Ottweiler Marktplatz für die Aktion „Der Markt kocht“ in eine große Outdoor-Küche. Von Birgit Wobido

„Genießen Sie mindestens drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst pro Tag“, so lautet die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Was liegt da näher, als auf die vitaminreichen Produkte der Region zurückzugreifen. So hat auch der Wochenmarkt in Ottweiler zahlreiche Stammkunden, die die Frische der Produkte zu schätzen wissen. Und am Samstag gab es noch ein Angebot der besonderen Art: „Uff’m Markt in Ottweiler – der Markt kocht“.


Vor zwei Jahren wurde diese Marktaktion ins Leben gerufen, berichtet Armin Bettinger, Vorsitzender des Ottweiler Gewerbevereins, allerdings ist die Veranstaltung damals buchstäblich ins Wasser gefallen. In diesem Jahr hatte der Wettergott dann jedoch ein Einsehen mit den Besuchern des Marktes und am vergangenen Samstag passte für die Outdoor-Köche und ihre neugierigen Besucher einfach alles.

Bei strahlendem Sonnenschein, musikalischer Untermalung und gutgelaunten Markthändlern und Marktbesuchern verwöhnen der erste Beigeordnete der Stadt, Hans Peter Jochum, in Vertretung von Bürgermeister Holger Schäfer, sowie Alt-Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle in Zusammenarbeit mit Gewerbeverein, einer Apotheke und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern die Gäste mit gesunden Gerichten. Massud Karimi, der seit über zehn Jahren seinen Stand auf dem Ottweiler Markt betreibt, bietet Antipasti-Teller an und freut sich über die Aktion, weil dies auch für ihn eine gute Werbung sei. „Wir sind schon seit heute morgen um neun Uhr am Schnippeln“, sagt Alt-Bürgermeister Rödle, der aus Produkten vom Marktstand von Christiane Schmitt eine pikante Gemüsepfanne zubereitet hatte. „Wir sind sehr zufrieden, wie das Angebot von den Marktbesuchern angenommen wird“, meint Christiane Schmitt, die schon seit 1988 auf dem Markt in Ottweiler vertreten ist.

Gleich um die Ecke befindet sich der Stand der Familie Welsch aus Lisdorf. Von ihrem Stand stammen die Zutaten für die köstlichen Schnittlauch-Pfannkuchen mit Salat. „Lecker“, hört man immer wieder von den überraschten Gästen und bei drei Euro pro Gericht kann man sich das Kochen am heimischen Herd an diesem Samstag dann auch getrost sparen und es sich in der Ottweiler Altstadt in malerischer Kulisse kulinarisch gut gehen lassen. Die vielen ehrenamtlichen Helfer, zu erkennen an ihren weißen T-Shirts mit dem grünen Aufdruck „Ottweiler Markt“ – von der Stadt Ottweiler zur Verfügung gestellt – sind unermüdlich im Einsatz. Am Bäckerei-Stand gibt es Barock- und Museumsbrote, die Pizzeria stellt ihre Küche zum Spülen des Geschirrs zur Verfügung, von Geflügel-Anbieter kommen die Eier für die Pfannkuchen und vom Weinhandel stammen die Zutaten für das feine Salatdressing.

Den Besuchern des Marktes gefällt die Veranstaltung. Und vielleicht gibt es ja schon im Herbst eine Wiederholung? Dann mit herbstlichen Suppen und Eintöpfen. Lecker.