Verein hat jetzt in Mainzweiler die Kirche gekauft

Am Freitag ist Übergabe : In Mainzweiler lässt man die Kirche im Dorf

Nach dem Gemeindehaus im vergangenen Jahr hat der Verein Mainzweiler Gemeinschaftshaus jetzt auch die dazu gehörende Kirche gekauft.

Nachdem der Verein Mainzweiler Gemeinschaftshaus (MGH) im Frühjahr 2018 das ehemalige evangelische Gemeindehaus in Mainzweiler zu einem symbolischen Preis erworben hat, hat der Verein nun auch die dazugehörige evangelische Kirche gekauft. Ein entsprechender Grundsatzbeschluss war schon im April 2018 in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gefasst worden, nachdem das Gotteshaus schon 2016 entwidmet worden war. Ursprünglich sollte die Kirche an einen privaten Interessenten veräußert werden, doch das kam nicht zustande.

Schon als der Verein Anfang letzten Jahres das komplett eingerichtete Gemeindehaus übernommen hatte, war klar, dass das nur der Anfang war. Schon bald zeigte der Verein Interesse, auch die benachbarte Kirche zu erwerben und nach dem Mitgliederentscheid im April wurden schnell Gespräche mit der evangelischen Kirchengemeinde und der Landeskirche geführt, die jetzt zu einem guten Ende gebracht wurden. „Damit bleiben beide Gebäude der Mainzweiler Dorfgemeinschaft als Einheit erhalten“, freut sich Astrid Theis, die Schriftführerin des Vereins, der erst im November 2016 gegründet worden war. „Wir freuen uns, dass wir nach nur drei Jahren seit Vereinsgründung zusammen so viel geschafft haben“, sagt die Vorstandsmitarbeiterin weiter.

Das Dorfgemeinschaftshaus ist längst zu einem beliebten und stark frequentierten Veranstaltungsort in Mainzweiler geworden. Hier finden kulturelle Veranstaltungen statt, es wird für familiäre Ereignisse genutzt und auch die jährliche Seniorenfeier des Ortsrates geht hier über die Bühne. „Dank der guten Nutzung, mit Spenden und den Mitgliedsbeiträgen konnte der Kauf des Kirchengebäudes finanziell gestemmt und nun endlich auch abgewickelt werden“, erklärt Astrid Theis.

Bei einem vorweihnachtlichen Konzert in der Kirche am Freitag, 13. Dezember, wird die Immobilie symbolisch an den MGH übergeben. Das Konzert wird gestaltet von den beiden Gesangssolistinnen Monika Fauß, gebürtig aus Mainzweiler, Nina Culmann aus Neunkirchen, Stefan Jenal am Piano und Angelika Jung mit Klarinette und Flöte. Maria Landgraf führt durch das Programm. Beginn ist um 18.30 Uhr.