1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Tödlicher Zwischenfall auf Bahnstrecke bei Ottweiler

Unglück : Mensch wird vom Zug erfasst

() Ab 6.10 Uhr am Donnerstag, 29. August, hat auf der Bahnstrecke zwischen Ottweiler und Neunkirchen der Verkehr stillgestanden. Grund dafür: Etwa 600 Meter hinter dem Ottweiler Bahnhof Richtung Wiebelskirchen hatte sich ein tragisches Unglück ereignet: Ein Mensch wurde vom Zug erfasst.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich um eine Verzweiflungstat gehandelt haben. Wie Dieter Schwan, Pressesprecher bei der Bundespolizei in Bexbach, auf Nachfrage meldet, soll der Tote ein Mann sein. Die Zugverbindung war bis 8.30 Uhr in beide Richtungen gekappt. Einen Ersatzverkehr mit Bussen gab es auf die Schnelle nicht. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, meldet Stephan Laßotta von der Pressestelle des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken. Die etwa 60 Passagiere des betroffenen Zuges wurden mit der selben Bahn noch nach Neunkirchen gebracht. Alle Verbindungen zwischen St. Wendel und Saarbrücken waren von Ausfällen betroffen.

Menschen, die unter Depressionen leiden und Suizidgedanken haben, finden bei der Telefonseelsorge online oder telefonisch unter den kostenlosen Hotlines (0800) 1 11 01 11 und (08 00) 1 11 02 22 rund um die Uhr Hilfe. Die Beratungsgespräche finden anonym und vertraulich statt.