| 20:24 Uhr

Tischfußball
Tischfußballer im Abstiegskampf

Bonn. Für zwei Tischfußball-Teams des OTC Ottweiler wird es ab diesem Samstag ernst, denn sowohl die Damenmannschaft des Vereins, die Saar Soccer Ladies, als auch die OTC-Herren kämpfen im Maritim Hotel in Bonn um den Verbleib in ihrer jeweiligen Liga. Von David Benedyczuk

Für Ottweilers Damenvertretung geht es in den sechs verbleibenden Partien der regulären Runde am Samstag ab 10.30 Uhr um das Verweilen im deutschen Oberhaus. Nach dem ersten Spieltermin im April in Medebach liegen die Soccer Ladies mit sechs Punkten (drei Siege, sechs Niederlagen) auf Rang zwölf der 16er-Staffel. Bis zum achten Platz, der zur Teilnahme am Viertelfinale der Meisterrunde und somit zum direkten Ligaverbleib führen würde, beträgt der Rückstand vier Zähler. Bleiben die OTC-Damen auf einem Platz zwischen neun und 16, müssen sie in der Abstiegsrunde ran. Neben Spielführerin Jennifer Fuchs setzt Ottweiler in Bonn auf Nicole Gabriel, Hannah Groß, Katrin Hinsberger, Natascha Kutz, Nicole Limburg und Sinja Petrizik. Nach dem Auftakt gegen Spitzenreiter Bears Berlin folgen mit den Berliner Kickerbetrieben, Hamburger Deerns und Partisan Hannover die letzten drei der Tabelle. Zum Abschluss am Samstag wartet Eintracht Frankfurt, ehe es am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr gegen Yard Berlin geht.


Die OTC-Herren peilen den Verbleib in der 2. Liga an. In Bonn geht es am Samstag ab 10.30 Uhr gegen St. Pauli, Paderborn und Kleinwallstadt darum, einen der ersten zwei Plätze der Vierergruppe zu erreichen, um die direkte Rettung zu schaffen. Ansonsten geht es für das Team um Trainer Marco Kuc, Alexander Becker, Chuchrat Compaengjan, Ulf Gabriel, Stephan Peter, Silas Reimann, Kevin Schulz, Sebastian Seebald, Peter Thiry und Claus Cornelius in der K.o.-Runde um den Klassenverbleib weiter.