Temperament und Besinnlichkeit

Temperamentvolle und besinnliche Gesänge und Musikstücke stehen bald in Ottweiler auf dem Programm. Zu einem heiteren Abend im Schlosstheater laden die Ottweiler Singtoniker und das Salonorchester Cosella ein für Samstag, 22. Oktober, 19.30 Uhr.

Zu hören sind etwa "Die Kosakenhochzeit" oder "Im Prater blüh'n wieder die Bäume". Mitwirkende sind zudem die Solisten Timo Thiel (Klavier/Leitung); Reiner Quinten (Tenor) und Martina Veit (Sopran). Die Singtoniker sind als musikalische Botschafter der Stadt bekannt. Das Salonorchester Cosella (Kusel) brilliert mit Operettenmelodien, Musik aus der Frühzeit des Tonfilms, lateinamerikanischen Tangos und Schlagern.

Die Sopranistin Martina Veit studierte Gesang in Weimar und wirkte beim Musical-Projekt "Musical Magics" mit. Sie ist als Musikpädagogin im Kuseler Land tätig. Der Tenor Rainer Quinten fand schon früh als Tenor zur Musik, auch begleitet von Professor Heinrich Lukas Woll aus Ottweiler . Quinten wirkte und wirkt in verschiedenen Chören mit, so im Männerchor 1882 Neumünster, im Saarknappenchor, im Saarländischen Lehrerinnen und Lehrerchor, im Hans-Werner-Will-Chor, im Männerchor Steinbach und nicht zuletzt in den Reihen der Ottweiler Singtoniker. Vsevolod Starko arbeitet als Geigenlehrer an der Musikschule "Kuseler Musikantenland". Timo Thiel arbeitet als Lehrer für Musik und Gesellschaftswissenschaften, als Organist und Kirchenchorleiter.

Seit 2015 leitet er die Ottweiler Singtoniker. Seine pianistischen Engagements führten ihn unter anderem nach Dijon, Dresden und in die Toskana. Nach dem offiziellen Programm sind alle Gäste zu einem weiteren geselligen Beisammensein willkommen, heißt es in der Pressemitteilung zu diesem Konzertabend abschließend.

Der Eintritt beträgt acht Euro. Der Vorverkauf ist über den Presseshop Henn, den Schnäppchenladen, die Tourist-Info oder die Singtoniker möglich.