1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Verkehrsführung in Ottweiler wird geändert: Straßenbau sorgt für Vollsperrung in Richtung Fürth

Verkehrsführung in Ottweiler wird geändert : Straßenbau sorgt für Vollsperrung in Richtung Fürth

Ortsdurchfahrt von Ottweiler wird umgebaut.

(red) Auf eine Änderung der Verkehrsführung während der Umbauphase an der B 420/L 124, sprich Fürther Straße/Saarbrücker Straße in Ottweiler, hat der Landesbetrieb für Straßenbau hingewiesen. Der Umbau beginnt am Montag, 13. November. Der Abgang der B 420 in Richtung Fürth wird vollgesperrt. Die Einmündung „Fürther Straße“ / „Hohlstraße“ ist nicht von der Sperrung betroffen, das heißt die Marienhausklinik kann aus Richtung Fürth über die B 420 angefahren werden. Die Fahrtbeziehung „Ottweiler Stadtmitte – Wiebelskirchen“ und gegenläufig wird als halbseitige Verkehrsführung mittels Zwei-Phasen-Ampel plus Fußgängerquerung eingerichtet. Die Umleitung für den vollgesperrten Abgang in Richtung Fürth erfolgt über die L 124 nach Wiebelskirchen und die L 121 über Hangard und Fürth zurück zur B 420, sowie in umgekehrte Richtung.

Für die Anfahrt der Marienhausklinik“ aus Richtung Ottweiler Stadtmitte bzw. aus Wiebelskirchen wird eine Umleitung über die B 41, die Kommunalstraßen „Heerstraße“ und „Am Wingertsbach“, sowie die „Fürther Straße“ eingerichtet.

Gründe für die Änderung der Verkehrsführung sind beengte Verhältnisse, vor allem bei ein- und abbiegenden Schwerlastfahrzeugen, sowie ein hohes Rückstaurisiko in Richtung Kreuzung B 41/B 420 durch eine Drei-Phasen-Ampel, erläutert der Landesbetrieb für Straßenbau.