1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Stiftung Lebenshilfe im Kreis Neunkirchen hat Spende über 13 000 Euro bekommen.

Behinderte dürfen sich freuen : Mit 13 000 Euro kann man viel Gutes tun

Die Ottweiler Gruppe „Basteln für die Lebenshilfe“ überreichte die bislang höchste Einzelspende

Einen Scheck über 13 000 Euro überreichte Hildegard Marwan, Initiatorin der Gruppe „Basteln für die Lebenshilfe“ an Norbert Puhl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Lebenshilfe im Kreis Neunkirchen und Ehrenvorsitzender der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen, anlässlich einer kleinen Feierstunde im Bastelshop der Gruppe in Ottweiler. Das sei die höchste Einzelspende, die die Stiftung bisher bekommen habe, betonte Puhl in seiner Dankesrede. 5000 Euro hätten die Mitglieder der Bastelgruppe erwirtschaftet, dazu sei noch eine Einzelspende einer Familie aus dem Bayrischen Wald in Höhe von 8000 Euro gekommen.

Puhl stellte die Arbeit der Stiftung vor, die durch Zuschüsse Projekte ermögliche, die von den Kostenträgern nicht finanziert würden. Mit den 13 000 Euro werden nach Puhls Worten unter anderem Bilder für die neue Wohnstätte des Werkstattzentrums für behinderte Menschen der Lebenshilfe gGmbH (WZB) in Stennweiler finanziert sowie Pan, der Schulhund der Rothenbergschule in Dirmingen, einer von der Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen gGMbH getragenen Förderschule geistige Entwicklung, bezuschusst.

„Kreativ sein und Gutes tun“ laute das Motto der Bastelgruppe, betonte Hildegard Marwan. Neue Mitglieder seien jederzeit willkommen. Die Bastelgruppe erfülle individuelle Wünsche und verkaufe ihre Arbeiten in ihrer Geschenkboutique in der Wilhelm-Heinrich-Straße 35 in Ottweiler jeweils mittwochs und samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie auf verschiedenen Basaren wie beispielsweise seit Jahren auf dem Adventsbasar in der Marienhausklinik Ottweiler. Wie es nach der geplanten Schließung des Krankenhauses mit dem Advenstbasar weitergehe, stehe noch nicht fest. Wenn es gewünscht werde, komme sie nach vorheriger Terminvereinbarung auch gerne zu anderen Zeiten in die Geschenkboutique, betonte die Leiterin der Bastelgruppe.

Nach dem offiziellen Teil nutzten die Gäste der Feierstunde, zu denen auch Sören Meng, der Landrat des Landkreises Neunkirchen, Holger Schäfer, der Bürgermeister der Stadt Ottweiler, Otto Dietz, Vorstandsmitglied der Stiftung, Thomas Latz, der Geschäftsführer der Lebenshilfe Neunkirchen sowie Lebenshilfe-Ressortleiterin Sonja Alt zählten, die Gelegenheit, um sich bei selbstgebackenem Gebäck mit Hildegard Marwan, Marianne Picke, Doris Wilhelm, Anette Waas und Ida Zimmer über die Arbeit der Bastelgruppe auszutauschen.

Nähere Informationen zu ihrer Arbeit erteilt Hildegard Marwan unter Hildegard.Marwan@t-online.de oder unter Telefon (0 68 24) 25 52.