| 20:59 Uhr

Einweihung Spielplatz Mainzweiler
Spielerisch die Inklusion erreichen

Sie freuen sich über den neu gestalteten Spielplatz (v.l): Die Center Managerin des Saarpark-Centers, Nicole Keller, die stellvertretende Schulelternsprecherin Sandra Lauer, Schulelternsprecherin Nadja Wagmann und Schulleiter Sascha Mechenbier.
Sie freuen sich über den neu gestalteten Spielplatz (v.l): Die Center Managerin des Saarpark-Centers, Nicole Keller, die stellvertretende Schulelternsprecherin Sandra Lauer, Schulelternsprecherin Nadja Wagmann und Schulleiter Sascha Mechenbier. FOTO: Lebenshilfe Neunkirchen/Christine Schäfer
Mainzweiler. Den neu gestalteten Spielplatz der Eric Carle-Schule können alle Kinder nutzen

(red) Mit einem fröhlichen Lied begrüßten die Schülerinnen und Schüler der Eric Carle Schule, einer von der Lebenshilfe getragenen Förderschule geistige Entwicklung, die Gäste, die zur Einweihung ihres neu gestalteten Spielplatzes gekommen waren. Auch die Jungen und Mädchen des integrativen Kindergartens, die den Spielplatz ebenfalls nutzen, hatten für die Einweihungsfeier einen Tanz vorbereitet.


„Wir haben nicht nur bereits vorhandene Spielgeräte saniert, sondern auch eine Rollstuhlschaukel neu angeschafft“, informierte Schulleiter Sascha Mechenbier. Die 15 000 Euro, die zur Erneuerung des Spielplatzes notwendig waren, kamen durch die Unterstützung verschiedener Sponsoren zusammen. So haben die Stadt Ottweiler, die Stiftung der Lebenshilfe im Kreis Neunkirchen, der Förderverein der Schule, das Saarpark-Center Neunkirchen, der Globus St.Wendel, die Handballer „Black Bulls“ aus Alsweiler sowie die Firma Raumtex aus Schiffweiler die Neugestaltung des Spielplatzes finanziell unterstützt. Mechenbier unterstrich den inklusiven Charakter des Spielplatzes, der nachmittags von allen Kindern des Ortes genutzt werden könne.

Als gelungenes Beispiel für eine gelungene „public private partnership“ wertete Thomas Latz, der Geschäftsführer der Lebenshilfe Neunkirchen, die Neugestaltung des Spielplatzes.

Er freue sich, dass es gelungen sei, den Spielplatz so zu konzipieren, dass die Teilhabe aller gewährleistet sei, unterstrich Holger Schäfer, der Bürgermeister der Stadt Ottweiler. Er sei froh, dass auch die Kinder aus Mainzweiler den Spielplatz nutzen könnten.

Zu den Gästen der Einweihungsfeier zählten Nicole Keller, die Managerin des Saarpark-Centers, der Vorsitzende der Stiftung der Lebenshilfe im Kreis Neunkirchen, Norbert Puhl, Lebenshilfe-Ressortleiterin Sonja Alt, Schulelternsprecherin Nadja Wagmann, deren Stellvertreterin Sandra Lauer sowie Steffi Pantelmann, die Vorsitzende des Fördervereins.



Nach der offiziellen Einweihungsfeier nahmen die Kinder ihren neuen Spielplatz begeistert in Empfang.