1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

SPD-Fraktion besucht Versorgungszentrum in Ottweiler

SPD im Kreis : SPD-Fraktion besucht Notkrankenhaus

Besondere Zeiten bringen Herausforderungen mit sich, erfordern besondere Maßnahmen, und auch manche Einschränkung. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Seminarsporthalle Ottweiler eine besondere Sporthalle im Landkreis Neunkirchen.

Zunächst als Zentrum zur Testung auf den Coronavirus eingerichtet, wurde sie in den vergangenen Wochen in Absprache von Landrat Sören Meng mit dem zuständigen Ministerium und dem Planungsstab zum Versorgungszentrum ausgebaut. Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich jetzt ein Bild vor Ort gemacht, wie sie in einer Pressemitteilung schreibt. Das Ersatzkrankenhaus bietet Platz für 120 Patientinnen und Patienten, die im Falle eines erneuten Anstiegs der Infektionen und einer möglichen Überlastung der Krankenhäuser versorgt werden können. Ein besonderes Lob, heißt es weiter, gelte all denen, die dabei mitgewirkt haben und in kürzester Zeit hier ein „Notfallkrankenhaus“ eingerichtet haben, das landesweit vorbildlich sei.

Aber wie so oft, habe die Medaille auch zwei Seiten. Leider werd es bis zur Überwindung der Pandemie und dem damit verbundenen Rückbau des Versorgungszentrums nicht möglich sein, die Sporthalle für den Schul- und Vereinssport zu nutzen. Der Kreis suche nach Ersatzmöglichkeiten. Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Willi Kräuter, sagt: „Es ist ein gutes Gefühl, für den Ernstfall gerüstet zu sein. Hier wurde besonnen und sorgfältig vorbereitet. Hoffentlich brauchen wir diese Einrichtung nicht.“