| 18:19 Uhr

Haus in Ottweiler ausgebrannt
Seniorin rettete sich selbst vor den Flammen

Ottweiler. Durch ein Feuer verlor eine 84-jährige Ottweilerin ihr Haus.

(red) Noch bevor am Sonntagmorgen in Neunkirchen 500 Hilfskräfte im Einsatz waren, um die Evakuierung wegen der Bomben-Entschärfung zu organisieren, kam es in der Schiffweilerstraße in Ottweiler zu einem Wohnhausbrand. Das gesamte Gebäude wurde von den Flammen zerstört und die 84 Jahre alte Bewohnerin leicht verletzt. Wie die Polizei Neunkirchen mitteilte, erlitt sie eine leichte Rauchgasvergiftung. Kurz nach Mitternacht bemerkte die alleinige Bewohnerin der Doppelhaushälfte, dass in ihrer Wohnung Feuer ausgebrochen war. Versuche, den Brand selbst zu löschen, schlugen fehl. Die Seniorin verließ das Haus und alarmierte die Feuerwehr. In der Folge bekämpften über 100 Feuerwehrfrauen- und männer die Flammen. Jedoch konnte das Haus nicht mehr gerettet werden. Auch das angebaute Haus wurde in Mitleidenschaft gezogen. Als mögliche Brandursache könnte ein technischer Defekt an einer Heizdecke in Frage kommen, welche die Bewohnerin in Betrieb hatte, so die Mitteilung der Polizei.