Schwesternverband richtet Fachtagung zum Pflegealltag aus

Schwesternverband richtet Fachtagung zum Pflegealltag aus

"Wertschätzende Kommunikation trotz knapper Ressourcen" - so lautet der Titel der Fachtagung, die der Schwesternverband am Donnerstag, 17. September, im Ottweiler Schlosstheater veranstaltet. Die Tagung richtet sich an Beschäftigte in der Pflege und Betreuung, aber auch an interessierte Privatpersonen oder Studenten.Die Kommunikation spielt im täglichen Berufsleben eine wichtige Rolle.

Mitarbeiter, Vorgesetzte, Kunden , Bewohner, Klienten, Angehörige - alle kommunizieren miteinander und müssen dazu eine passende Wortwahl treffen. Denn Worte bewirken etwas, lösen Handlungen aus und vermitteln ein Bild. Davon ist auch der Erfolg eines Unternehmens abhängig, denn gute betriebswirtschaftliche Ergebnisse hängen auch von der Zufriedenheit der Mitarbeiter ab, die diese an Kunden , Bewohner, Klienten und Angehörige weitergeben. Die Referenten der Fachtagung werfen einen Blick auf die ethische wie die ökonomische Sicht des Themas, zudem werden konkrete Konzepte vorgestellt, wie ein wertschätzender Umgang möglich ist. Ein weiterer Aspekt, der betrachtet wird, ist die Kommunikation in Krisen sowie deeskalierender Umgang mit Klienten.

Es sprechen unter anderem Dr. Jürgen Stenger, Geschäftsführer der Saarländischen Pflegegesellschaft, und Franz J. Stoffer, der in seiner Funktion als Geschäftsführer einer Caritas-Gesellschaft mehrfach für vorbildliche Führungskultur ausgezeichnet wurde.

Anmeldungen zur Fachtagung sind noch bis Anfang September möglich. Bei verbindlicher Anmeldung wird eine Tagungspauschale von 20 Euro fällig. Mehr Informationen unter Tel. (0 68 24) 90 90 oder per E-Mail tagung@schwesternverband.de