Schwesternverband bietet Ausbildung in der Heilerziehungspflege

Schwesternverband bietet Ausbildung in der Heilerziehungspflege

. In der Akademie des Schwesternverbandes sind noch Ausbildungsplätze für Heilerziehungspfleger sowie Altenpfleger frei. Das teilt das Unternehmen mit. Zum neuen Schuljahr 2016/17 im Herbst starten der Vorkurs zur insgesamt vierjährigen Fachschulausbildung der Heilerziehungspflege sowie der theoretische Unterricht in der Altenpflege oder Heilerziehungspflege . Das Berufsfeld der Heilerziehungspflege ist sehr abwechslungsreich, sagt die Leiterin des Ausbildungsbereichs Stefanie Neukirch: "Das Aufgabenfeld umfasst die Betreuung, Pflege und Förderung von Menschen mit Behinderungen aller Formen und Altersgruppen. Das ist ein großes Spektrum, das durch die Heilerziehungspflege abgedeckt wird." Ziel sei es, dem behinderten Menschen ein Höchstmaß an Selbstbestimmung zu ermöglichen, wie Neukirch weiter erklärt. In der Altenpflege geht es darum, Senioren auf ihrem letzten Lebensabschnitt zu begleiten und ihnen ebenso ein selbstbestimmtes Leben trotz Pflegebedürftigkeit bis ins hohe Alter zu ermöglichen.

Sind Altenpfleger meist im ambulanten Pflegedienst oder in stationären Pflegeeinrichtungen tätig, ist das Einsatzgebiet der Heilerziehungspfleger in Wohn- und Pflegeeinrichtungen für geistig und psychisch behinderte Menschen sowie in Tagesförderstätten, ambulanten Betreuungsdiensten, Werkstatt- oder Arbeitstherapiezentren und in Rehabilitationseinrichtungen.

Der theoretische Schulunterricht findet in den Räumlichkeiten der Akademie in Neunkirchen statt, die Praxiseinsätze erfolgen in einer Einrichtung des Schwesternverbandes oder eines anderen Trägers.

Fragen zum Ausbildungsangebot oder Bewerbungen an die Akademie, Telefon (0 68 24) 90 92 39.

akademie.

schwesternverband.de