Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Schlaganfälle sind Thema bei Medizin-Vortragsreihe

Ottweiler. bea

. Im Rahmen der Inforeihe "Medizin verstehen - von Ärzten für Jedermann" wird am Mittwoch, 11. März, 18 Uhr, der Leitende Oberarzt der "Stroke Unit" (Schlaganfalleinheit) der Abteilung Innere Medizin des Marienkrankenhauses St. Wendel, Johannes Schuler, einen Vortrag zum Thema Schlaganfall halten.

Schlaganfall ist eine häufige Erkrankung, die keineswegs nur ältere Menschen betrifft, wie es in der Pressemitteilung der Klinik heißt. Jährlich ereignen sich in Deutschland etwa 250 000 Schlaganfälle, die in bis zu 30 Prozent Pflegebedürftigkeit zur Folge haben. Frühe Diagnostik und Behandlung kann die Schlaganfallfolgen deutlich reduzieren.

Ziel des Vortrages ist es daher, darüber aufzuklären, ob und wie man sich vor einem Schlaganfall schützen kann, wie sich ein Schlaganfall bemerkbar macht, was man als Laie bei einem solchen Ereignis tun muss und welche Behandlungsmöglichkeiten es heute gibt.

Wie immer findet der Vortrag in der Aula der der Marienhausklinik Ottweiler statt. Er ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

marienhausklinik-ottweiler.de