1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Schiffweiler Illustratorin Catrin Raber stellte ihr neues Buch vor

Lesung in Ottweiler : Wenn ein Huhn eine Geschichte erzählt

Im Historischen Sitzungssaal des Landratsamtes stellte die Schiffweiler Illustratorin Catrin Raber ihr neues Buch vor.

 „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir es bei Catrin Raber mit einer ganz außergewöhnlichen Illustratorin zu tun haben. Deshalb habe ich nicht lange gezögert und sofort zugesagt.“

So begrüßte Jörg Sämann, Referatsleiter für bildende Kunst im Ministerium für Bildung und Kultur, die zahlreichen Gäste im vollbesetzten Historischen Sitzungssaal des Landratsamtes in Ottweiler.

„Es ist unglaublich, aber wahr“ ist das zweite Buch der Schiffweiler Illustratorin Catrin Raber, die nach ihrem Erstwerk „Sinfonica Fantastica“ viel Zuspruch bekam und so Lust auf mehr. „Was mich zu dieser Geschichte bewegt hat, ist zum einen die Kommunikation zwischen zwei oder mehreren. Was daraus entstehen kann oder was es mit uns und denen, über die falsch geredet wird, macht. Zum anderen der Kohärenzsinn: verständlich, gestaltbar und sinnvoll und nicht zuletzt die Wahrheit als zentraler Begriff der Philosophie“, beschreibt Raber die Motivation zum ihrem Buch.

Als Vorlage diente das 1852 erstmals veröffentlichte Märchen „Det er ganske vist“ des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen. Darin erzählt ein Huhn eine Geschichte, die am anderen Ende des Dorfes passiert sein soll. Die Geschichte wird von einem Ort zum anderen weiter getragen, mit der Pointe, dass etwas erzählt wird, was gar nicht passiert ist. Die Weitererzählung steigert sich mit jeder Vorstellung des Hörers. Eine Parabel, die vom Witz hinter den Steigerungen der Wahrheiten lebt, mit aktuellem, kulturellem und historischem Hintergrund, verbindet die Geschichte Altes und Neues. Andersens Märchen sind lebendig und lehrreich. Sie regen zum Nachdenken an, insbesondere, weil sie das Herz berühren ohne moralisch zu sein.

Da der Originaltitel das Spiel zwischen Wahrheit und Unwahrheit nicht widerspiegelt, wurde er von Raber geändert. „Das Buch soll Bewusstsein schaffen, sich nicht einer Massenmeinung anzuschließen, sondern durch Nachdenken, die Grundlage zu einer freien Verantwortung für sich selbst mitmenschlich zu übernehmen“, so Raber.

Illustration aus dem Buch. Foto: Catrin Raber

„Da Dänisch weniger Wörter als das Deutsche hat, war bei der Übersetzung etwas Fantasie gefragt. Die Illustrationen erzählen detailreich eine Geschichte neben der Geschichte“, beschreibt Raber die Arbeiten an dem Buch, das nicht nur für Kinder geeignet ist.