1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

"Saarländische Lösung": Ottweiler Musiker helfen Fischbacher Unwetter-Betroffenen

"Saarländische Lösung": Ottweiler Musiker helfen Fischbacher Unwetter-Betroffenen

Fischbach. Das Unwetter vom 3. Juli hat in der Region viel Schaden angerichtet. Um Betroffenen zu helfen, veranstaltet der Singkreis des Saarwaldvereins Fischbach-Camphausen am Samstag, 25. Juli, ein Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Josef in Fischbach. Die Idee für das Projekt entstand während der ersten Probe in Fischbach nach dem Unwetter, erzählt die Chorleiterin Martina Haupenthal

Fischbach. Das Unwetter vom 3. Juli hat in der Region viel Schaden angerichtet. Um Betroffenen zu helfen, veranstaltet der Singkreis des Saarwaldvereins Fischbach-Camphausen am Samstag, 25. Juli, ein Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Josef in Fischbach. Die Idee für das Projekt entstand während der ersten Probe in Fischbach nach dem Unwetter, erzählt die Chorleiterin Martina Haupenthal. Viele der Chorteilnehmer kannten Betroffene. Weil der Chor nicht warten wollte, bis andere Hilfsprojekte starten, entschloss man sich, selbst ein Benefizkonzert zu organisieren: "Das ist die Möglichkeit, unkompliziert dort zu helfen, wo es nötig ist. Und das mit den Mitteln, die wir zur Verfügung haben - die Musik", sagt Martina Haupenthal. Seit 30 Jahren ist die Dudweilerin in der Region als Chorleiterin unterwegs, leitet drei Erwachsenen- und zwei Kinderchöre und mit ihrem Mann Gerhard in Dudweiler die Musikschule Bravissimo.Kurios: Obwohl das Benefizkonzert noch nicht stattgefunden hat, gibt es schon Spenden. Martina Haupenthal nennt das die "saarländische Lösung": Als sie bei der Probe des Chores Ottweiler-Stadt von dem geplanten Benefizkonzert erzählte, kam der Vorschlag, am Ende der Probe einen Korb rumgehen zu lassen. So können diejenigen, die nicht zum Konzert kommen können, trotzdem mit einer Spende helfen. Martina Haupenthal erfreut: "So kam schon vor dem Konzert ordentlich was zusammen."Neben dem Singkreis des Saarwaldvereins spielt Gerhard Haupenthal auf der Orgel. Der Einritt ist frei. Am Ende wird dann um Spenden gebeten. fab