1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Ottweiler Schüler zu Gast im Tigerentenclub

Ottweiler Schüler zu Gast im Tigerentenclub

Eine Klassenfahrt der anderen Art erlebten jetzt die Schüler der Anton-Hansen-Schule in Ottweiler. Ziel der Fahrt war das Fernsehstudio des Tigerentenclubs in Göppingen. Drei Spielekinder stellten ihr Können unter Beweis.

. Eine ereignisreiche Klassenfahrt haben 47 Schüler und drei Lehrerinnen der Anton-Hansen-Schule Ottweiler Ende September erlebt. Wie es jetzt in einer Pressemitteilung der Schule heißt, war das Ziel der Fahrt unter anderem das Fernsehstudio des Tigerentenclubs in Göppingen.

Allein die Tatsache, bei einer Fernsehsendung mitzumachen, war eine Erfahrung, die die Schüler wohl ihr Leben lang nicht vergessen werden. Lilli berichtet, dass sie alle sehr viel Spaß hatten und sowohl die beiden Moderatoren, als auch die Mitarbeiter im Studio sehr nett waren. "Das Tollste war, dass die Ehrlich Brothers mit uns zusammen im Studio waren", meint Lara.

Die Idee, in den Tigerentenclub zu fahren, entstand im letzten Schuljahr bei einem Wandertag. "Als dann im Januar die Zusage vom SWR kam, dass wir tatsächlich in der Sendung teilnehmen können, war die Freude riesig", erzählt Klassenlehrerin Winzent, die sich mit ihrer Klasse beim SWR beworben hatte. Doch noch gab es einige Vorbereitungen zu treffen. Zunächst mussten drei Spielekinder bestimmt werden, die stellvertretend für die ganze Schule mehrere Spiele bestreiten mussten. Die Wahl fiel auf Ruben Brauer, Elias Profeta und Lara Simon. Ruben konnte sein Können unter anderen beim sogenannten "Froschhüpfen" unter Beweis stellen, einer Mischung aus Bewegungs- und Gedächtnisspiel. Lara präsentierte als "Club-Star" das Lied "Millionen Lichter" von Christina Stürmer. Sie wurde von den drei Tänzerinnen Celine Backes, Lea-Marie Rischar und Collien Schaum unterstützt. Elias musste beim alles entscheidenden Rodeo-Reiten antreten. Wer sich am längsten im Sattel halten kann, geht nicht nur als Gewinner hervor, sondern verhindert auch, dass die mitspielende Lehrkraft wortwörtlich "baden" geht.

Gegner der Anton-Hansen-Schule war das Gymnasium Weierhof aus Bolanden (Rheinland-Pfalz). Als Sieger konnten die Schüler 600 Euro, als Zweitplatzierte 400 Euro gewinnen, die als Spende einem Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes zu Gute kommen. Der erspielte Betrag der Anton-Hansen-Schule geht an das Elefanto-Spielmobil im Kreis Stormarn, das sich mit vielen Spielen, Aktionen und Kreativangeboten für Kinderrechte einsetzt.

Wie der Wettstreit letzten Endes entschieden wurde, das wollte die Schule noch nicht verraten. Zu sehen ist es an drei Sendeterminen: am Sonntag, 25. Oktober, 7.35 Uhr, ARD ; Samstag 31. Oktober, 10 Uhr, KIKA und Sonntag, 1. November, 6 Uhr, rbb.