1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Ottweiler Schüler glänzen bundesweit

Ottweiler Schüler glänzen bundesweit

Deutsch, Sport, Schach, Golf oder der „weiteste Känguru-Sprung“: Die Schüler des Ottweiler Gymnasiums konnten in den unterschiedlichsten Fächern überzeugen, auf Regional-, aber auch auf Landes- und Bundesebene.

"Wir ehren unsere Besten" hieß es jetzt wieder am Gymnasium Ottweiler , wo Schüler geehrt wurden, die sich im Schuljahr zuvor als die "Besten" an ihrer Schule gezeigt hatten. Egal, ob es um besondere sportliche oder musikalische Leistungen, um die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben oder um besonderes soziales Engagement ging. "Besonderen Leistungen gebührt eine öffentliche Anerkennung", sagte Schulleiterin Rebecca Spurk zur Begrüßung. Sie freute sich, insgesamt 84 Urkunden verteilen zu können. Bunt gemischt kamen auch in diesem Jahr die Vorschläge von Lehrkräften und Schulleitung. Sei es im Fach Deutsch, den Fremdsprachen, dem MINT-Bereich, in Erdkunde, Schach, Musik oder Sport; überall waren Ottweiler Gymnasiasten auf Regional-, Landes-, und auf Bundesebene erfolgreich.

Auch die Jahrgangsbesten, die ein Zeugnis mit Durchschnittsnoten von 1,5 bis 1,0 präsentieren konnten, erhielten eine besondere Auszeichnung. Destiny Helfenstein, eine Fünftklässlerin, erntete für ihren "weitesten Känguru-Sprung", die längste Kette richtiger Aufgaben im Wettbewerb Känguru der Mathematik ein großes Lob. Auch eine Golf-Mannschaft war erstmals beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" sehr erfolgreich; ebenso wie zehn Schüler , die das französische Sprachzertifikat "DELF" mit Prädikat absolvierten. Eine eigene Laudatio galt denjenigen, die sich durch Engagement für die Schule auszeichneten: so etwa Joshua Petry und Moritz Schley für ihre langjährige Tätigkeit als Betreuer in den AGs "Robotik" und "Schach".

Zudem ging ein Dank an Sabrina Herrmann und Michelle Lauermann für ihre Mitwirkung in der Schülerbücherei und an Jan Bentz für seine Tätigkeit in der Schülervertretung.