Neue Pfarrei Heiliger Geist Ottweiler Kirchbauförderverein macht weiter

Ottweiler · Trotz Kirchenkrise: Der Ottweiler Kirchbauförderverein setzt sich auch nach der Pfarreienfusion ein.

Darum kümmert sich der Förderverein in Zukunft: Pfarrhaus, Pfarrkirche und Pfarrheim der Pfarrei Heiliger Geist in Ottweiler.

Darum kümmert sich der Förderverein in Zukunft: Pfarrhaus, Pfarrkirche und Pfarrheim der Pfarrei Heiliger Geist in Ottweiler.

Foto: Hans Werner Büchel

Die Missbrauchsfälle und Skandale in der katholischen Kirche haben zu einem bislang nicht gekannten Vertrauensverlust geführt. Viele Menschen wandten sich von ihrer Kirche ab und traten aus. Auch Kirchengemeinden wie die in Ottweiler, die von solchen Geschehnissen gar nicht betroffen sind, wurden zu Leidtragenden dieser Entwicklung. Zu dieser Krise der Kirche kamen weitere hinzu: Die Corona-Pandemie und die durch den Krieg in der Ukraine verursachten Erschütterungen verschlimmerten die Lage dramatisch. Im 2007 gegründeten Ottweiler Kirchbauförderverein verminderte sich zu alledem die Mitgliederzahl um 33 verstorbene Mitglieder, darunter viele Gründungsmitglieder. Macht es da noch Sinn, den Kirchbauförderverein am Leben zu halten? Das war die Frage, die in der jüngsten Vorstandssitzung im Raum stand, teilt der Kirchbauförderverein Ottweiler mit. Ja, sagte der Vorstand und fasste den Beschluss, weiterzumachen. „Denn solange das Gotteshaus als zentraler Ort zur Feier unseres christlichen Glaubens in Ottweiler Bestand hat, solange müssen und werden wir uns darum kümmern“, begründet der Vereinsvorsitzende Hans Werner Büchel den Beschluss. „Seit seiner Gründung konnte unser Verein Projekte in der Pfarrei mit rund 150 000 Euro unterstützen“, stellte er fest. „Diesen Weg wollen und werden wir weitergehen.“

Daher wird am 21. Januar nach langer Corona-Zwangspause wieder eine Mitgliederversammlung stattfinden. Dann soll nicht nur der Vorstand  gewählt, sondern auch die Vereinssatzung geändert werden. Die zu Jahresbeginn erfolgte Fusion der beiden Pfarreien in Ottweiler und Fürth zur neuen Pfarrei Ottweiler Heiliger Geist machen eine Änderung des Vereinsnamens erforderlich. Zudem soll der Förderbereich auf das Kirchengebäude, das Pfarrhaus und das Pfarrheim begrenzt werden. Die Ziele und der Zweck des Vereins ändern sich dadurch allerdings nicht. „Unsere ehrenamtliche Arbeit dient nach wie vor kirchlichen Zwecken, und wir bleiben als eingetragener Verein weiterhin gemeinnützig“, erklärt Büchel.

Freuen würde sich der Verein über Christinnen und Christen, die ihre Verbundenheit zur Ottweiler Kirche durch eine Mitgliedschaft im Förderverein Ausdruck verleihen wollen.

Zur Kontaktaufnahme steht der Vorsitzende gern zur Verfügung: Telefon (0 68 24) 9 11 66, 01 71 / 9 55 29 49, E-Mail buechel-ottweiler@t-online.de. Infos zum Verein, zur Projektarbeit und zur Geschichte der Kirche im Internet: www.kirchbau-mariageburt-ottweiler.eu