Ottweiler Karnevalsverein So war noch nix zum Auftakt in Session mit Prinzenpaar

Ottweiler Fastnachter : Wer von den Beiden zieht hier wohl die Strippen?

Geheimnis gelüftet – auch in der Session 2019/20 haben die Ottweiler Narren ein Prinzenpaar: Ortsvorsteher trifft auf Funkenmariechen.

Es ist vollbracht, das närrische Regiment steht: Ottweiler hat nach der monatelangen Pause ein neues Prinzenpaar, das die Karnevalisten durch die Session 2019/20 führt.

Prinz Fabian I. (Scheidhauer) und Prinzessin Anna-Lena I. (Trapp) an seiner Seite haben am Samstag (16. November) ihre Herrschaft angetreten. Während des offiziellen Auftakts präsentierte der „So war noch nix 1847“ die jungen Obernarren. Im Saal des Tanzsportclubs (TSC) Residenz überraschten die Beiden die darauf wartenden Vereinsmitglieder und weitere Besucher. Denn das Geheimnis, wer diesmal das Zepter in Händen hält, blieb bis zu diesem Termin streng gehütet.

Beide bereichern die Garden

Das Prinzenpaar hat bereits einschlägige Bühnenerfahrung. So gehört Fabian seit 2015 der Löffelgarde seines Vereins an. Damit diente der heute 24-Jährige schon eine Weile anderen närrischen Blaublütern in der Schutztruppe des Prinzen Karneval. Anna-Lena (21) zeigt seit 2017 ihr tänzerischen Können: Als Funkenmariechen und in der Prinzengarde sowie als Trainierin macht sie von sich reden. Übrigens sind die Obernarren auch im zivilen Leben ein Paar.

Mit klarer Ansage in Amt und Würden

Lange Überredungskünste brauchte es nicht, um die Beiden davon zu überzeugen, dieses Amt auf Zeit zu übernehmen. Ein Anruf der Vereinsvizepräsidentin Elfi Jahn zuerst bei Fabian habe die ganze Sache ins Rollen gebracht. Mit der klaren Ansage „Wir müssen Kaffee trinken“ habe sie sich bei ihm gemeldet, berichtet der Prinz. Trotz der inhaltlich doch eher dezenten Zurückhaltung habe ihm schon geschwant, was da auf ihn zukommen könnte. Und Anna-Lena – was hielt sie von dem Vorstoß? Sie sei sofort Feuer und Flamme gewesen. „Es war nur zu klären, wie das mit dem Studium und den Klausuren in Mainz zu vereinbaren ist.“

Geheimniskrämerei: ein schweres Unterfangen

Während dies das geringste Problem war, stellte sich die Geheimniskrämerei eher als eine Herausforderung dar, berichtet die Prinzessin aus Schiffweiler. „Für mein Kleid brauchte ich Strasssteine. Viele Strasssteine. Das fiel auf.“ Die Vermutung zu entkräften, dass man ja „nur für ein Prinzessinnenkleid“ so viele benötige, verlangte schon einer gehörigen Portion Überzeugungskraft: schummeln, ohne rot zu werden. So waren nur einige wenige eingeweiht, um bei den Vorbereitungen auf die künftige Aufgabe zu unterstützen.

Damit auch rein gar nichts nach außen drang, stand ein Fototermin außerhalb der Stadt auf neutralem Boden in einem St. Wendeler Innenhof an, währenddessen Josef Bonenbereger das Paar in Szene setzte.

Voller Terminkalender

Viele Termine erwarten nun die Blaublüter auf Zeit. Besuche sowie Gastauftritte bei befreundeten Vereinen im Saarland, der Neujahrsempfang der Narren in der Saarbrücker Staatskanzlei, Tannenbaumweitwurf kurz nach Jahreswechsel in Otttweiler und die eigenen Veranstaltungen des „So war noch nix“ sorgen für einen vollen Terminkalender. Dabei kommt auf Fabian eine besonders knifflige Aufgabe zu: Mit List und Tücke schauen Karnevalisten auf die Arbeit der Politiker. Beim neuen Prinzen schlagen ach zwei Herzen in dessen Brust: Denn wenn er nicht als Obernarr unterwegs ist, tut er als Ortsvorsteher des Ottweiler Stadtteils Steinbach seine Pflicht.

Großes Fest zur Amtsübernahme

Fabian und Anna-Lena lösen Prinz Dominik I. (Lessel) sowie Prinzessin Bianca I. (Schäfer) ab, die singend vergangenes Jahr den Tollitäten-Thron bestiegen hatten. Einige Tage nach dem eigentlichen Startschuss für die fünfte Jahreszeit, der traditionsgemäß alljährlich am 11.11. um 11 Uhr 11 abgefeuert wird, waren die Ottweiler Fastnachter am Zug. Ausschlaggebend dafür: Ein Fastnachtsauftakt zum Wochenstart und terminliche Überschneidungen mit Veranstaltungen im während der Vorjahre dafür genutzten Schlosstheater zwangen die Vereine dazu, den Termin zu verlegen. Gleichwohl feierten zig Garden und andere Gruppen des ältesten Karnevalsvereins an der Saar ausgelassen den Beginn der närrischen Zeit.

Bis Aschermittwoch, 26. Februar, sind zahlreiche Veranstaltungen geplant, darunter zwei Prunksitzungen am Freitag/Samstag, 14./15. Februar. Fastnachtsdienstag, 25. Februar, bildet der Umzug in Ottweiler den Abschluss.

www.facebook.de/Sowarnochnix

bit.ly/33y4ymJ

(Prinzenpaar-Fanseite bei Facebook)

www.facebook.de/maennerballettdielumumbas