1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Mittelstandsforum im Kreis dreht sich um Fachkräftemangel

Mittelstandsforum im Kreis dreht sich um Fachkräftemangel

Ein erstes Mittelstandsforum im Landkreis Neunkirchen ist dem zunehmenden Fachkräftemangel gewidmet. Dabei soll es am Dienstag, 28. März, im Schlosstheater in Ottweiler um die Frage gehen, wie kleine und mittelständische Unternehmen die Fachkräfte in ihren Unternehmen locken und auch halten können? Eine richtig verstandene Arbeitgeber-Attraktivität sei hierzu der Schlüssel, um eine Win-win-Situation für Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen.

Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Holger Schäfer und einer Einführung von Landrat Sören Meng, der über die Mitarbeiter-Zufriedenheit als Erfolgsfaktor spricht, geht es zum Impulsvortrag "Arbeitgeberattraktivität: Schlüssel zur Bewältigung des drohenden Fachkräftemangels" über. Referent ist hier Professor Armin Trost von der Business School in Furtwangen, der wissenschaftliche Erkenntnisse und Impulse zur Arbeitgeberattraktivität vorstellen wird. Konkret wird es dann in weiteren Unternehmer-Dialogen. Hier stellen Mitarbeiter und Chefs aus drei in der Region beheimateten Unternehmen ihre kreativen Ansätze vor.

So wird Katja Hobler von Markus Glöckner Natursteine das Thema Fordern und Fördern im Alltag ansprechen. Dabei möchte sie an zwei Beispielen aus dem Betrieb deutlich machen, wie aus schwierigen Situationen neue Möglichkeiten für das Unternehmen und die Mitarbeiter entstehen. "Probleme können zu Chancen werden. Dazu muss man jedoch wissen, welche Potenziale die Mitarbeiter mitbringen. So lassen sich dann für das Unternehmen auch neue Aufgabengebiete erschließen", erklärt sie gegenüber der Saarbrücker Zeitung. Hier verfolge die Firma ihres Arbeitgebers ein Rotationsprinzip, so dass jeder Mitarbeiter auch mit für ihn fremden Themengebieten in Kontakt kommt.

Michael Krämer, Geschäftsführer der Krämer IT Solutions GmbH, will aufzeigen, wie Mitarbeiter jenseits von finanziellen Anreizen an Unternehmen gebunden werden können. Hierzu will er verschiedene Teamveranstaltungen und Unterstützungsmöglichkeiten vorstellen, die in seinen Unternehmen angewandt werden. "Unsere Lösungen sind für jeden kopierbar", verspricht Krämer.

Auch eine Filmvorführung zum Thema Ausbildung der Sparkasse Neunkirchen ist geplant. Cornelia Collet wird dann auch Fragen zur Ausbildung als Faktor der Arbeitgeberattraktivität beantworten.

Ein Infomarkt auf der Veranstaltung soll zudem die finanziellen und inhaltlichen Unterstützungsmöglichkeiten der öffentlichen Träger und von Projekten aufzeigen. Veranstalter ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Neunkirchen, der Landkreis und die Sparkasse Neunkirchen. Angedacht ist, dass das Mittelstandsforum einmal im Jahr stattfinden soll, sagt Christoph Esser vom Verein Saarland Innovation & Standort.