| 19:15 Uhr

Mit schrecklichen Müttern ins Finale

Vianne Wagner (links) und Emma Schütz sind die Kreissiegerinnen im Vorlesewettbewerb. Landrat Sören Meng gratulierte den beiden Mädchen. Foto: Andreas Engel
Vianne Wagner (links) und Emma Schütz sind die Kreissiegerinnen im Vorlesewettbewerb. Landrat Sören Meng gratulierte den beiden Mädchen. Foto: Andreas Engel FOTO: Andreas Engel
Ottweiler. Zwei Mädchen gewinnen den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Sie vertreten den Landkreis nun in Saarbrücken auf Landesebene. Alexander Stallmann

Im Kombiraum der Anton-Hansen-Schule in Ottweiler herrscht höchste Konzentration. 13 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen sitzen in einer Reihe mit einem Buch in der Hand. Ihre Blicke sind auf ihre Bücher gerichtet, eine gewisse Nervosität ist ihnen anzumerken. Jeder von ihnen wird gleich eine kurze Textpassage möglichst fehlerfrei und gut artikuliert vorlesen. Dann gibt Moderator Markus Wittling vom Kreisjugendamt den Startschuss und die erste Schülerin beginnt zu lesen.



Am Mittwoch traten die 13 besten Leser der sechsten Klassen beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels an. Allen jungen Vorlesern gelang es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Jeder bekam großen Applaus. Am Ende konnten Emma Schütz vom Illtal-Gymnasium in Illingen und Vianne Wagner vom Gymnasium Ottweiler die Jury überzeugen. Sie fahren am 17. Mai nach Saarbrücken zum Landesentscheid im Forum der Saarbrücker Zeitung. Die zwei Mädchen vertreten dort den Landkreis Neunkirchen.

Große Spannung herrschte, als Landrat Sören Meng die beiden Gewinner bekannt gab. Es war ein enges Rennen. "Ihr habt es der Jury wirklich sehr schwer gemacht", sagte Meng. "Jeder von euch hat sehr gut gelesen. Als ich noch zur Schule ging, habe ich auch mal am Vorlesewettbewerb teilgenommen, aber ich bin nicht so weit gekommen wie ihr." Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und einen Büchergutschein.

"Ich war sehr aufgeregt und habe nicht damit gerechnet, dass ich gewinne", sagte Emma Schütz. Die Siegerin aus Wustweiler liest am liebsten typische Mädchenbücher und Sachen, die besonders spannend sind. Emma hatte das Buch "Die schrecklichsten Mütter der Welt" der Autorin Sabine Ludwig mitgebracht und daraus vorgelesen. Gewinnerin Vianne Wagner aus Welschbach liest am liebsten Fantasy-Bücher. Sie hatte sich das Buch "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" der Autorin Cassandra Clare ausgesucht, um daraus vorzulesen. "Ich lese meistens nach der Schule. So kann ich gut abschalten", sagt sie. Auch sie habe nicht damit gerechnet zu gewinnen. Denn auch andere hätten sehr gut gelesen.

Die 13 Schüler mussten zwei Aufgaben bewältigen. In der ersten Runde durfte jeder aus einem Buch vorlesen, das er sich selbst ausgesucht und mitgebracht hatte. Reihum stellten die Schüler das mitgebrachte Werk kurz vor und lasen dann daraus vor. Die Jury hörte ihnen gespannt und konzentriert zu. Ottweilers Bürgermeister Holger Schäfer, Ruth Rousselange, Geschäftsführerin des Friedrich-Bödecker-Kreises, Klaudia Wern-Clemens von der Stadtbücherei und Hans-Jürgen Schäfer, Leiter der Kreis-Volkshochschule, mussten eine schwere Entscheidung treffen. Auch wenn die Anspannung bei nahezu allen Schülern zu spüren war, lasen sie größtenteils sicher und mit guter Betonung.



In der zweiten Runde mussten alle jeweils drei Minuten aus dem Buch "Knietzsche und das Hosentaschen-Orakel" der Autorin Anja von Kampen vorlesen. Es handelt sich hierbei um einen Text mit teils komplizierten Wörtern, den keiner der Schüler zuvor kannte. Doch auch den unbekannten Text meisterten sie souverän. Zur Belohnung bekamen alle jungen Leseratten ein Exemplar des Buchs geschenkt.

Zum Thema:

Landesentscheid im Mai Die beiden Siegerinnen des Kreisentscheids, Emma Schütz vom Illtal-Gymnasium und Vianne Wagner vom Gymnasium Ottweiler, fahren am 17. Mai nach Saarbrücken zum Landesfinale. Im Forum der SZ vertreten sie dann den Kreis Neunkirchen.