Merchweiler gewinnt in Ottweiler

Die Saarlandliga-Handballer des TV Merchweiler haben am Samstag das Derby bei der HSG Ottweiler /Steinbach mit 29:23 (15:9) gewonnen und den dritten Sieg in Folge errungen. Da das angesetzte Schiedsrichtergespann nicht erschien, sprangen Nils Habermann und Vanessa Klär, ein junges Gespann der HSG, spontan ein und leiteten die 60 Minuten souverän.

Die Panther, die in der Seminarsporthalle schnell zu ihrem Spiel fanden, konnten sich zur Pause eine Sechs-Tore-Führung erkämpfen.

Angetrieben vom eigenen Publikum, holte die HSG Mitte der zweiten Hälfte Tor um Tor auf, und den Gästen unterliefen immer mehr Fehler. Acht Minuten vor der Schluss-Sirene stand es plötzlich nur noch 20:22 aus Sicht der HSG. Doch Merchweiler fing sich wieder und konnte sich auch dank des starken Tobias Ranft (neun Tore) schließlich einen verdienten Sieg sichern.

In der Tabelle ist der TVM jetzt mit 27:15 Zählern punktgleich mit dem Fünften HSG TVA/ATSV Saarbrücken Sechster. Ottweiler muss dagegen weiter um den Klassenverbleib bangen. Mit 11:33 Zählern liegt die Mannschaft von Trainer Kai Schumann auf Platz zwölf, punktgleich mit dem TV Kirkel , der als 13. den ersten Abstiegsrang belegt.

Bei den Frauen konnte der TuS Neunkirchen wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Die "TuSsies" siegten am Samstag bei Schlusslicht TuS Brotdorf mit 22:18 (11:5) und sind mit 15:23 Punkten Zwölfter. Die HSG Ottweiler /Steinbach musste sich zeitgleich dem vorzeitigen Meister HG Saarlouis geschlagen geben. Nach schwacher erster Hälfte hieß es am Ende 14:20 (5:13). Ottweiler bleibt trotzdem auf Tabellenplatz drei (26:12). Über Ostern sind die Saarlandligen spielfrei.