| 20:55 Uhr

Buchvorstellung
Spurensuche in der Heimat

Fürth. (red) „Auf den Spuren von Kelten, Römern und Franken“, so lautet der Titel eines reichlich illustrierten Bandes, der kürzlich in der Sparkasse Ottweiler-Fürth vorgestellt wurde. Der Dank für die Herausgabe ging an Manfred Ruffing, Gründer und Vorsitzender der Berg- und Wanderfreunde Fürth.

Diese erkunden nicht nur die Heimat und die Wanderwege entfernter Länder, sondern sie engagieren sich für den Erhalt von Geschichte und Tradition.


Auf 71 Seiten vermittelt der Band einen allgemein verständlichen und gelungenen Einblick in die jüngere Steinzeit, die Bronzezeit, die Römer- und Keltenzeit und in die Zeit der Landnahme der Franken. Diese Einblicke sind immer wieder mit Bezügen zur Heimat verbunden, wozu Ruffing Literatur- und Bildquellen zusammentrug. Er steuerte ergänzend neuere Aspekte hinzu, so über Funde im Lanzental und im Krummfeld, über markante Steine und über den Steinkopf aus dem Bereich Reckelberg, der wohl zu einer gallo-römischen Figur gehörte. Manfred Ruffing ist sich sicher: „Die Erde in und rund um Fürth verbirgt weiterhin so manches Geheimnis.“ Er empfiehlt daher mit Nachdruck: „Geomagnetische Untersuchungen im Lanzental und auf der Rös können neue Aufschlüsse zur Siedlungsgeschichte in unserer Heimat bringen.“ Für die Ostertaler, aber auch für historisch Interessierte, die nur mittelbar Fürth und dem Ostertal verbunden sind, lohnt sich die Lektüre. Herausgeber ist Ruffing selbst. Für Satz und Layout war Nicole Glücklich verantwortlich. Manfred Ruffing dankt Staatssekretär Roland Theis, der ihn im Hinblick auf die Herausgabe unterstützte. Ebenso dankt er der Sparkassenfinanzgruppe und dem Ministerpräsidenten des Saarlandes, Tobias Hans, für eine Förderung.

Der Band ist erhältlich beim Herausgeber, Tel. (0 68 58) 9 88 99 51, in der Geschäftsstelle der Sparkasse in Fürth, im Gasthaus „Zur Sonne“ in Ottweiler und bei Tabakwaren und Zeitschriften Frank, Lindenallee, Neunkirchen. Er kostet 14,80 Euro.