| 20:19 Uhr

Hobbykünstler in Steinbach
Schöne Dinge für den Alltag

Steinbach. Der Steinbacher Kreativmarkt machte seinem Namen alle Ehre.

Nein, mangelnde Kreativität konnte man den Teilnehmerinnen des Steinbacher Kreativmarktes am Sonntag nicht unterstellen. Der Basar in Schleppers Haus war ein sichtbarer Beleg dafür, was man bei entsprechender Eignung aus Stoff-, Woll- oder Kunststoffresten alles fertigen kann, um sie dann wieder einer sinnvollen Verwendung zuzuführen.


Seit 30 Jahren bietet die Steinbacher Arbeiterwohlfahrt (Awo) in ihrer Begegnungsstätte Hobbykünstlern aus dem Ort und der Umgebung bei regelmäßigen Ausstellungen ein Podium, um sich mit ihren Arbeiten zu präsentieren. Am Sonntag präsentierte die Awo zum zweiten Mal einen Kreativmarkt, bei dem weniger Kunstwerke, als vielmehr sinnvolle Gegenstände des täglichen Lebens gezeigt und zum Verkauf angeboten wurden.

Neben den Arbeiten, die von den Frauen der Awo-Kreativgruppe gefertigt wurden, zogen auch die Patchworkarbeiten von Gabi Rand sowie Genähtes und Gefilztes von Yvonne Franzisky die Aufmerksamkeit auf sich. Das Material, aus dem die Ausstellungsstücke hergestellt wurden, wurde der Awo größtenteils gestiftet, „entweder nach Haushaltsauflösungen oder einfach, weil die Sachen nicht mehr benötigt wurden“, erklärte Vorstandsmitglied Knut Franzisky. „Was dann noch fehlt, finanziert die Awo“, ergänzte die Ehefrau und Ausstellungsleiterin Martina Franzisky.



Und daraus haben die Steinbacher Künstlerinnen durchaus zweckmäßige Gegenstände gefertigt.

Von der Stofftasche und einem handlichen Notfalltäschchen für Pflaster und Tabletten über Tragetaschen für Kuchencontainer und Flaschentaschen bis zu Tischdecken oder warmen Wintersocken war das Angebot vielfältig. Der Jahreszeit entsprechend gehörten auch vorweihnachtliche Accessoires wie etwa Nikolaussäckchen oder Kerzenhalter zu den Ausstellungsstücken.

Den Erlös ihres Kreativmarktes stellt die Awo für gemeinnützige Zwecke im Ort zur Verfügung.

(heb)