| 20:52 Uhr

Flüsse
Kanalarbeiten an der Weth sind erfolgreich beendet

Ottweiler. „Der Kanal an der Weth wurde aus Umweltschutzgründen erneuert, um die Gewässergüte der Weth und nachfolgend der Blies zu verbessern“, erklärte Bürgermeister Holger Schäfer, der gemeinsam mit Andreas Riefer vom Amt für Stadtentwicklung und Umwelt einen abschließenden Baustellenbesuch absolvierte.

Zum Hintergrund der Baumaßnahme: Da das Schmutzwasser im Kanal in einem Mischsystem befördert wurde – das heißt Regen- und Schmutzwasser wurden in einem Rohr zur Kläranlage geführt –, kam es bei Regenereignissen zu einem erhöhten Schmutzwassereintrag in die Weth. Das ist nun besser: Im Rahmen der Sanierung wurden die Regenüberläufe geschlossen, und der Bestandskanal wurde durch ein größeres Rohr ersetzt, damit das gesamte Schmutzwasser in der Kläranlage behandelt werden kann. Der Baubeginn erfolgte im Sommer 2017.


Die Weth entspringt etwa zwei Kilometer westlich von Ottweiler im Stennweiler Wald. Sie hat mehrere Zuflüsse und fließt vom westlichen Ende der Johann-Wichern-Straße teils verrohrt, in großen Teilen offen, durch den Stadtteil Ottweiler. Im Planungsbereich fließt das Gewässer im offenen Graben. Im Bereich der Tenschstraße wird die Weth verrohrt durch den Kernbereich der Stadt geführt und mündet in die Blies.