Kameradenabend mit Ehrungen

Nicht wie üblich in Ottweiler, sondern in einem festlichen Ambiente im Grill au Bois wurden die verdienten Männer des Löschbezirks Ottweiler der Freiwilligen Feuerwehr geehrt und ausgezeichnet.

Der Löschbezirk Ottweiler der Freiwilligen Feuerwehr hatte seinen Kameradschaftsabend ausgelagert. Nicht wie üblich in Ottweiler , sondern in einem festlichen Ambiente im Grill au Bois wurden die verdienten Männer des Löschbezirks geehrt. Die Tische waren mit Leuchtern ganz festlich eingedeckt. Passend dazu die feuerwehrrote Tapete im Gesellschaftsraum "Les Copains". Löschbezirksführer Peter Groben begrüßte die Gäste, darunter Beigeordneter Hans-Peter Jochum, Ortsvorsteher Michael Schmidt und Kreisbrandinspekteur Werner Thom und sein Vorgänger Günther Sticher. Für seine Feuerwehrkameraden hatte er viele Neuigkeiten zu verkünden, so soll das Gerätehaus von Grund auf saniert werden. 125 Einsätze hat der Löschbezirk bis heute gefahren, so Groben. Die Ehrungen führten Kreisbrandinspekteur Thom, Wehrführer Stefan Weißman, Löschbezirksführer und Beigeordnete der Stadt durch. 20 Jahre aktiv sind: Wolfgang Ott und Jannik Sersch. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze erhielten Christian Böcker, Torsten Bur und Mike Layher. Peter Groben, Hartwig Weißmann und Hans-Jürgen Schmitz sind 35 Jahre aktiv. Sie erhielten das silberne Ehrenzeichen. Jürgen Ottenbreit und Armin Blechschmitt gehören der Alterswehr an. Befördert wurden Björn Schumacher zum Brandmeister, Dirk Geschke zum Feuerwehrmann und Jonas Ringeisen wurde Feuerwehr-Anwärter.