1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Junge Musiker feiern erste Dekade

Junge Musiker feiern erste Dekade

Sie lernen viel und sind auf dem besten Weg, zu Leistungsträgern ihrer Heimatvereine zu werden. Die 70 jungen Musiker des Kreisjugendorchesters Neunkirchen unter Leitung von Claudia Wälder-Jene zeigen am Sonntag ihr Können.

. Wie heißt es so schön im Phrasenhandbuch: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Im Falle des Kreisjugendorchesters (KJO) Neunkirchen passt es. An diesem Sonntag, 11. Oktober, 17 Uhr, wird das Orchester in der Neunkircher Gasgebläsehalle mit einem festlichen Konzert sein zehnjähriges Bestehen feiern. Zu diesem Anlass ist sogar eigens ein Lied komponiert worden.

Die 70 jungen Musikerinnen und Musiker trafen sich am vergangenen Wochenende in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler , um für den großen Auftritt zu proben. Konzentriert feilten sie unter der Leitung von Claudia Wälder-Jene an ihrem Programm. "Es wird ein Querbeet-Programm mit durchaus unterhaltsamen Stücken sein", verspricht die Dirigentin. Die Besonderheit beim Jubiläumskonzert werde sein, so Claudia Wälder-Jene, dass, wie bei einem richtigen Geburtstag, die Musikerinnen und Musiker des Kreisjugendorchesters andere Musiker zum gemeinsamen Musizieren einladen können. "Gäste und Freunde sind willkommen."

Das Orchester bestreitet etwa vier Auftritte pro Jahr und macht somit den Musikvereinen keine Konkurrenz, im Gegenteil. Vielmehr sei beabsichtigt, so Wälder-Jene, die Leistungsfähigkeit und die Lust am gemeinsamen Erarbeiten interessanter Literatur für Blasorchester über die Vereinsgrenzen hinaus zu fördern.

Die Mitglieder des Kreisjugendorchesters sammeln zusätzliche Erfahrungen, knüpfen neue Freundschaften und reifen durch den hohen Anspruch des Orchesters und dessen Gesamtklang zu Leistungsträgern in ihren Heimatvereinen heran.

Seit dem Jahr 2009 leitet die Dirigentin Claudia Wälder-Jene das Kreisjugendorchester. Ein beträchtliches Repertoire quer durch die Rock-, Pop-, Film- sowie sinfonische Blasmusik hat sich das Orchester erarbeitet. Große Teile davon werden am kommenden Sonntag in der Gasgebläsehalle Neunkirche zu hören sein, so zum Beispiel Werke von Otto M. Schwarz, Thomas Doss , Franco Cesarini .